Das ganz normale Chaos

Zoundry Raven, eine Alternative zum Windows Live Writer?

| 15 Kommentare

The neverending Story, was? Ricarda testet Blogeditoren. Den perfekten Editor hatte ich ja bislang nicht gefunden. Alle hatten Vor- und Nachteile und keiner schaffte es irgendwie alle Vorteile in sich zu vereinen. Zoundry Raven hingegen ist nah dran. Sehr nah dran.

Ich weiß jetzt natürlich nicht wie Raven den Beitrag veröffentlicht. Es kann also gut sein, dass ich jetzt eine Lobeshymne schreibe und danach nur Kuhdung im Blog ankommt, aber es gibt eben nur eine Chance für den ersten Eindruck und der ist durchaus positiv.

Zoundry Raven ist ein Open Source Programm, was für mich grundsätzlich schon einmal bedeutet, dass jemand da ist, der sich drum kümmert. Es werden also regelmäßig Updates kommen! Das erste positive Erlebnis vorneweg hatte ich nach der Installation, denn Zoundry Raven erkennt bestehende Windows Live Writer Installationen und übernimmt, wenn gewollt, die Einstellungen. Wer also den Umstieg scheut, weil er nicht alle Blogkonten neu einpflegen möchte, dem sei hiermit schon einmal die Angst genommen.

(Edit: Passwörter werden nicht übernommen. Diese müssen vorm Veröffentlichen im Raven gespeichert werden.)

Zoundry Raven Screenshot

Zoundry ImagesWie man sehen kann ist das Editorenfenster klar, aufgeräumt und vor allem nicht überladen! Die wichtigsten Funktionen sind nur einen Klick entfernt. Und mein ewiger Punkt an dem ich ja fast verzweifelt wäre.. die Bildereinstellungen werden hier optimal gelöst. Alles wichtige lässt sich endlich einstellen. Das ist ja bislang so ein wenig das Steckenpferd des Blogdesk Programms gewesen und in diesem Fall gefällt mir Zoundry Raven besser. Bildeffekte bis auf Rahmen konnte ich nicht finden, finde es persönlich aber auch nicht tragisch, denn diese Effekte sind zwar schön, aber im Endeffekt auch nur eine Spielerei, die nicht unbedingt von Nöten ist, wenn man es mal genauer hinterfragt.

Gibt es auch etwas, was ich vermisse?

Durchaus. Wordcount zum Beispiel. Hab ich leider nicht gefunden. Auch gibt es für Blogdienste ausserhalb von Blogger keine automatische Designerkennung. Da hilft dann ein bisschen tricksen. Aber das wars eigentlich schon. An alles andere wurde wirklich gedacht. Unglaublich eigentlich. Wer Raven jetzt nun mal ausprobieren will, besucht:

http://www.zoundryraven.com/

und bildet sich ein eigenes Urteil von diesem Programm.

Achso. Falls nun jemand auf die Idee kommt, mich fragen zu wollen, wieso man einen Blogeditor und nicht das Backend verwendet, dem empfehle ich die Antworten dazu unter meinen anderen Testberichten zu lesen. (Diese Frage kommt als Einzige anscheinend immer wieder). Alle anderen Fragen hingegen werden natürlich weiterhin beantwortet.

Das könnte dich auch interessieren:

  1. Windows Live Writer : Eine Alternative?
  2. Neuer Windows Live Writer.. Wie auch immer..
  3. Artisteer und der Windows Live Writer
  4. Polaroids für den Live Writer
  5. Wir testen Windows 7 RC

15 Kommentare

  1. Pingback: TiiaAurora

  2. sieht auf jedenfall interessant aus. Bei Windows Live Writer hat mich gestört, dass nach veröffentlichen des Blogeintrags die nachgelagerten WordPress Plugins (z.b. WP to Twitter) nicht funktioiniert haben.

    Sollte das bei dem Tool funktionieren, nehm ich das sofort. Werde es zuhause mal testen.

    Danke für den Tipp

    • Das Problem hatte ich nicht unbedingt, aber der WLW hatte schon seine Macken und durch die neue Version die XP nicht mehr unterstützt, glaube ich nicht dran, dass sie für alte Versionen ausgebügelt werden.

  3. Ich werde es mal ausprobieren, da Windows Live Writer bei mir nicht mehr funktioniert. Jedenfalls nicht richtig.

  4. Ich suche auch schon lange nach einem guten Blogeditor und Zoundry Raven hört sich da schonmal ganz gut an 😀
    Ich werd ihn nachher direkt mal testen 😉

  5. Pingback: Gilly

  6. Hört sich gut an werde es dann mal testen da ich bislang auch nur den live writer benutzte LG Jess^

  7. habe raven nun auch mal gestet, und eigentlich machte es einen guten eindruck, schön einfach zu bedienen und wie du auch schon meintest, nicht zu überladen. nur irgendwie zickt es bei mir beim publishen dann rum. es übernimmt nur teilweise die schriften und farben, der rest erscheint dann plötzlich (in meinem blog und im editor selbst) wieder in times. irgendwie doof, musste dann nachträglich immer im blog editor die schriften etc. ändern 🙁 hast du das problem nicht?

    • Ich lasse meine Schrift allein durch die css Datei im Blog bestimmen, deswegen nehme ich keinerlei Schrifteinstellungen im Text selbst vor. Kann mir vorstellen, dass sich das mit deinem Blog ein wenig überschneidet.

  8. Ich muss jetzt auch endlich mal meinen Kommentar abgeben…
    Ich kann Zoundry Raven, so wie eigentlich garkeinem externen Writer etwas abgewinnen, ich kann nicht genau sagen wieso, irgendwie besteht zu jedem eine ganz eigene Dysharmonie :/
    Zoundry Raven z.B. ist mir zu komisch aufgebaut, am liebsten wäre es mir, wenn es einen WordPress-Writer geben würde, also nur an WP angepasst 😉

  9. Ich hab das mal ausprobiert, nachdem ich den Artikel gelesen habe, bekomme momentan aber die verschiedensten Fehlermeldungen, sodass es eher nervig als hilfreich ist.
    Meine Idee war es, Raven über Dropbox auf allen Rechnern bereit zu stellen, sodass ich überall an Artikeln arbeiten kann, auch offline. (und vielleicht damit auch mehr schreibe…) von daher hat es mir ausgesprochen gut gefallen, dass es eine portable Installation dafür gab, aber wie gesagt, momentan hab ich ständig irgendwelche Fehlermeldungen, wenn ich Bilder hochladen will, veröffentliche oder auch nur ein Fenster mit einem Eintrag schließen will.
    Hatte noch nicht die Zeit, die genauer zu analysieren, aber wenn ich das nicht in den Griff kriege, hat sich das (leider) erledigt.

    Trotzdem vielen Dank für die Vorstellung des Tools und mal sehen, wie es sich entwickelt.

  10. Pingback: Alternative zum Wordpress-Editor, Live Writer und Blogdesk | Nicht meckern!

  11. Ich probiere das Teil gerade aus und Danke für den Post hier. Interessant finde ich die Option, RAVEN auf einem USB Stick als 2Go Variante zu installieren. Ich weiß nicht, ob das 2010 – bei Entstehen dieses Posts – schon so war. Ich nutze schon andere solcher Tools auf einem portable Stick. Vielen Dank.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: