Das ganz normale Chaos

Übergewicht in Deutschland

Wieso willst du eigentlich abnehmen? Du bist doch gut wie du bist!

| 12 Kommentare

Übergewicht in Deutschland

Wie oft hört man diesen Satz? Wie oft hören Abnehmwillige, die ihre Pläne den Lieben versuchen zu erklären genau diese Worte? Wie oft hört man es, wenn man jemandem erzählt, dass die Abnahme gerade nicht so gut läuft.

Zusammen mit „Übertreibs nicht“ sind das die Sätze, die ich nicht mehr hören kann. Sie mögen zwar gut gemeint sein, aber in Wirklichkeit demotivieren sie mich und auch sicher jeden anderen, der abnehmen möchte.

Die meisten, die abnehmen wollen, machen das aus zwei Gründen.

  1. Aus gesundheitlichen Gründen, weil entweder Probleme aufgetreten sind oder das Risiko besteht, dass gesundheitliche Probleme auftreten werden.
  2. Weil man sich nicht mehr wohl fühlt. Man möchte sich schön und glücklich fühlen. Da das Übergewicht aber im Alltag einschränkt und viele Dinge nicht mehr möglich macht, sinkt die Lebensqualität.

Das sind auch die Gründe, die bei mir mit reinspielen. Ich will leistungsfähiger sein und mein Leben wieder mehr geniessen. Ich möchte nicht in 10 oder 20 Jahren Diabetes und noch kaputtere Gelenke haben oder vielleicht einen Herzinfakt bekommen. Ich will die Risiken, die ich einfach beheben kann, ausschließen.

Jeder, der irgendwann einmal diesen Satz benutzt um einem Abnehmenden „gut gemeinte“ Worte zukommen zu lassen, sollte überlegen, dass der erste Schritt abzunehmen immer der Schwerste ist. Unterstützt eure Mitmenschen und nehmt ihre Wünsche ernst. Nur wer Unterstützung bekommt und weiß, dass es Menschen gibt, die an einen glauben, dem fällt das Abnehmen auch leicht. Es ist oft mit viel Scham verbunden, sich einzugestehen, dass man etwas ändern muss. Macht es den Leuten nicht noch schwerer und seid ehrlich.

Abnehmen soll Spaß machen und motivieren. Abnehmen soll keine Qual oder die Strafe für die vorangegangene Nachlässigkeit sein. Es soll das Selbstwertgefühl steigern und das Lebensgefühl verbessern. Man soll nicht hungern, sondern wieder ohne schlechtes Gewissen und mit Genuss essen.

Helft euren Mitmenschen, denkt mit.

Foto: Attribution Some rights reserved by Tobyotter

Das könnte dich auch interessieren:

  1. Du bist Terrorist! Mal was zum Nachdenken
  2. Gothic Friday – Wie bist du in die Szene gekommen?
  3. Möchte nur noch mal was klarstellen
  4. Wieso?
  5. Neu wiederentdeckt: Goethes Erben / Dazwischen

12 Kommentare

  1. Pingback: TiiaAurora

  2. Amen! Ich bin auch eine von denen bei denen nie verstanden wird wieso man seine Ernährung umstellt, wieso man abnehmen möchte. Ich durfte mir immer wieder anhören ich wäre ja „krank“ und „das kann nicht gesund sein, Kind du wirst/bist magersüchtig“… ich bin dazu übergegangen nur noch ganz wenigen davon zu erzählen und das sind dann auch die die das verstehen können.

  3. Macht es den Leuten nicht noch schwerer und seid ehrlich.

    Also wenn ich diesen Satz gebrauche ist er ehrlich gemeint. Meistens höre ich von den Leuten, sie müssten abnehmen, die sich bei einem Windstoß hinter dem Pfosten eines Verkehrsschilds verstecken müssen um nicht wegzufliegen. Diejenigen, denen ich zustimmen würde kommen auf den Trichter nicht. (Okay ich schon aber ich verfolge es so nachlässig, dass ichs auch gleich lassen kann…)

    Aber bei den oben erwähnten Leuten, die sich hinter mir 4-5x verstecken können finde ich es einfach schwachsinnig, dass sie weiter abnehmen wollen. Das Knochengerüst bleibt eh und lässt sich nicht minimieren…

    Ansonsten kenne ich das aber mit der fehlenden Motivation und dem Punkt, dass niemand hinter einem steht und einen unterstützt…

    • Man darf nicht vergessen, dass auch normalgewichtige Menschen ein schlechtes Fett/Muskelverhältnis haben können und dementsprechend ihre Ernährung umstellen wollen. Nur Gewicht verlieren ist ja nicht das Einzige. Fitter und gesünder werden ist der andere wichtige Teil.

      • Okay das kann ich unterschreiben. Fitter werden bzw. Ernährung umstellen kein Thema. Worauf ich rauswollte sind die, die wirklich aufs Abnehmen (=Gewichtsverlust) raus wollen und dann wirklich bald nur noch in Kinderklamotten passen bzw. bei nem lauen Lüftchen umkippen…

  4. LOL GENAU DAS PROBLEM haben fast ALLE Abnehmwillige oder jene die viel abgenommen haben.
    Oftmals spielt da einfach der Neid eine Rolle. Außerdem haben viele das Maß für das „normale“ verloren.

    Mir wurde sogar schon unterstellt, dass ich Essgestört wäre – vollkommen absurd.

  5. Man kann es drehen und wenden, wie man will, aber das Abnehmen ist immer mit dummen Kommentaren verbunden… =(
    Ich muss ganz dringend abnehmen und das sieht auch jeder, schließlich wiege ich deutlich mehr als 100kg. Und deswegen werd ich grundsätzlich schon schräg angeschaut, wenn ich überhaupt was esse. Meine Kollegen können ganz gut verfolgen, was ich so zu mir nehme, schließlich essen wir werktags immer gemeinsam Frühstück und Mittag.
    Und natürlich weiß auch jeder wie es richtig geht mit dem Abnehmen…
    Inzwischen versuche ich immer, es niemanden merken zu lassen, wenn ich versuche abzunehmen, was wegen o.g. Grund echt unmöglich ist und mich immer wieder scheitern lässt, weil das bei mir dann regelmäßig zu Frustfressen und Schoki-Überdosis führt -.-

    Die einzig sinnvolle Abnehmmethode scheint mir Low Carb zu sein (mein Dad schwört auch drauf) und daher werd ich deine Artikel dazu auf jeden Fall auch noch lesen!

    • Ja du hast recht. Das kommt noch dazu, dass einem immer aufs Essen geschaut wird. Im Supermarkt dazu auch noch in den Einkaufskorb. Dann werden Augen gerollt. Wenn du gern abnehmen möchtest, auch mit Low Carb, dann würde es mich freuen wenn du mich wissen lässt, was dir hier noch fehlt zu Verständnisgründen. Ich würd gern jedem Einsteiger einen guten Einblick geben und eine Hilfe sein. Zusammen macht es ja immer noch mehr Spaß, als allein.

  6. ich kenn das sehr gut. ich habe mich ja letztes jahr auch entschlossen wieder abzunehmen, weil ich mich echt nicht mehr wohl gefühlt habe. nun sind 12 kilo runter, und das ist gut, jetzt bin ich wieder mit mir zufrieden. trotzdem gehe ich weiterhin 2 bis 3 mal die woche zum sport und versuche wenig kohlenhydrate zu essen, da kriege ich dann auch immer sprüche wie: „willst du noch dünner werden“ .. „bist du jetzt magersüchtig oder was?“ und sowas. nein, will ich nicht, ich will nur so bleiben und nicht wieder schleichend zunehmen! außerdem tut mir der sport echt gut und es macht spaß, ich fühle mich viel besser als letztes jahr. ich lass mich von solchen blöden kommentaren auch nicht runterziehen 😉

    • Richtig. Übergewicht ist nicht von heute auf morgen da, sondern kommt schleichend. Das Schwerste ist nämlich nicht das Abnehmen, sondern das Halten des Gewichts.
      Ich finds toll, dass du deinen Wunsch erfüllt bekommen und zudem noch ein gesünderes Leben in Angriff genommen hast.

  7. Amen… das kann ich genauso unterschreiben. Und zusammen mit denjenigen, die einem auf einmal Schokolade und ein Haufen Naschereien schenken, sobald sie hören, dass man abnehmen möchte, sind mir das die liebsten 🙁

  8. Kann das so wie es dasteht nur unterschreiben!

    Ich hab – danke, liebe Mama – nämlich leider die Veranlagung zum schwammig werden. Das ist für mich aber noch lange kein Grund, das so hinzunehmen, also muss ich eben auf mein Gewicht achten… verstehen die meisten aber nicht.
    Genausowenig wie, dass das eigene Körpergefühl tausendmal wichtiger ist als das, was einem alle erzählen.

    Weiter so, es ist nicht mehr lang bis zum Sommer!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: