Das ganz normale Chaos

Und ich so: Schrumpf schrumpf

| 15 Kommentare

90 Tage ketogene Ernährung und wieder einmal der Beweis, dass man nicht nur auf seine Waage hören sollte. Ich bin immer noch bei den -6 Kilo, die ich auch schon beim letzten Artikel hatte. Schlimm? Auf keinen Fall. Ich habe mehr Bewegung in den Alltag eingebaut und recht eiweißbetont gegessen. Da erwarte ich gar keine Abnahmen, jedenfalls keine großen. Ich schwanke jedoch niedriger als beim letzten Artikel. Beim letzten Artikel schwankte ich zwischen 5 und 6 Kilo Abnahme und jetzt zwischen 6 und 7, heute eben bei 6. Es ist also eine Tendenz.

Die Maße beim heutigen Vermessen fand ich jedoch viel besser. Die Zahlen sind die Differenzen seit Oktober!

  • Brust: -16cm
  • Unterbrust: -15cm
  • Taille: -14cm
  • Hüfte: -17cm
  • Oberschenkel: -14cm
  • Wade: -8cm

Übrigens, als sei es ein Zeichen, hat nun meine letzte Hose, die mir damals gute passte, einen Riss bekommen. Da sie sowieso rutscht, sehe ich sie als ausmusterungswürdig. Ich mustere diese Hose genauso aus, wie meine Vergangenheit und fange eine neue Zukunft an.

Was ist gut gelaufen?

Das Essen fällt mir leicht, ich esse genug und abwechslungsreich. Ich trinke genug und bewege mich mehr.

Was ist mir schwer gefallen?

Das Wiegen. Ganz ehrlich. Jeden Tag die gleiche Zahl zu sehen ist langweilig. Ich überlege, ob ich die Wiegefrequenz ändere. Erstmal mach ich aber noch so weiter.

Was hat nicht geklappt?

Also dieses mal bin ich zufrieden. Habe alles geschafft, was ich mir vorgenommen habe.

Was ist neu?

Ich habe jetzt zwei Wochen lang einmal die Woche einen Fastentag eingelegt. Von zu langem Fasten über mehrere Tage halte ich nichts, weil es der Muskelsubstanz schadet, aber ich denke ein Tag ist ganz gut, um dem Stoffwechsel ne Ansage zu machen. An diesem Fastentag faste ich nicht komplett sondern trinke normal viel und esse zwischendurch Mandeln, Haselnüsse und Walnüsse. Diese sind sehr gehaltvoll. Wer gute Nussmischungen kaufen möchte, sollte mal in der Snackabteilung von Lidl nachsehen. Dort gibt es qualitativ hochwertige Mischungen für kleines Geld.

Meine Kopfschmerzen, über die ich letztes Mal geklagt habe, sind zurückgegangen. Ich habe jetzt aber auch mehr getrunken und mich mehr bewegt. Wahrscheinlich hat das vorbeugend geholfen.

Übrigens spare ich jetzt Geld, denn ich habe mir versprochen, zur 10 Kilo Marke ein paar Stiefel zu schenken.  Freue mich schon drauf und habe sie mir rausgesucht, wo ich sie bestellen werde.

 

 

15 Kommentare

  1. Pingback: /|(;,;)/|

  2. Pingback: /|(;,;)/|

  3. Pingback: TiiaBloggt

  4. Man, wenn ich das so lese… ich müsste auch mal wieder was tun.
    Hast du einen Tipp für eine Atkins-Anfänger-Lektüre?

    Das mit dem Wiegen ist sicher überall gleich: Wiege dich nur einmal pro Woche! Ebenso sollte man das Maßband nur einmal pro Woche in die Hand nehmen. Man macht sich sonst nur verrückt, wenn sich der Stoffwechsel einmal umgewöhnt hat, weils ja dann langsamer geht.
    Aber das brauch ich dir ja nicht erzählen 🙂

    • Ich empfehle dir dieses Buch: Die neue Atkins-Diät
      Das hat mir sehr gut weitergeholfen, dass es bei mir „klick“ gemacht hat.
      Ich messe mich nur einmal die Woche. Wiegen mache ich aber noch täglich um eventuelles Fehlverhalten zeitnah zu korrigieren. Ich werde aber jetzt überlegen die Frequenz zu ändern auch wenn das dann mehr Disziplin unter der Woche verlangt.

      • Ah, das Buch hatte ich neulich schonmal gesehen, danke dir 🙂

        Ich schätze mal du weißt, dass ich ja schon mal 30 Kilo abgenommen hatte. Mittlerweile ist gut die Hälfte wieder drauf und ich hab meist keine Zeit (und wenn doch, dann keine Lust) auf Sport.
        Auf jeden Fall braucht mein Stoffwechsel mal wieder nen kräftigen Arschtritt und Atkis hört sich ja ganz vernünftig an 🙂
        Mal sehen wann ich das in Angriff nehme… am besten Vorgestern^^

  5. Brust: -16cm

    Ich lege eine Schweigeminute ein.

    • Ich muss sagen, vorm Zunehmen war da nicht viel Brust bei mir. Deswegen denke ich, dass es normal ist, dass sie schrumpfen. Muss ich wohl durch.

  6. Du bist ja mordshübsch, wow! 😀
    Mich würden mal mehr Details zu deinen Sportarten/Sporteinheiten/etc. interessieren.

    • Danke schön 🙂 Sportarten und Sporteinheiten? Haushalt und täglich *g* Ist eben kein Sport im konventionellen Sinne aber auch anstrengend, je nachdem was man macht.

  7. Ja, abnehmen ist echt schwer! Ich bin aktuell auch dabei. Ich hatte noch nie eine Diät gemacht. Aber es wurde nun Zeit.

    Bei 1,65m Größe wog ich 95kg. Nun habe ich in ca. 3 Wochen 8 Kg abgenommen. Aber ich habe anfangs gehungert.

    Nun esse ich wieder. Achte jedoch darauf was ich esse und wann ich esse. Ich vermeide Kohlenhydrate. Bis jetzt klappt es ganz gut. Aber auch ich schwanke die letzten Tage um eine Zahl!

  8. Pingback: /|(;,;)/|

  9. hey gratulation du misst ja sehr genau. hab mir jetzt auch wieder vohrgenommern mich besser und gesünder zu ernähren mit ein bischen mehr bewegung. das mit dem genauen messen ist noch eine gute idee da sieht man dann vileicht veränderungen auch wenn das gewicht gleich bleibt. wünsche dir auf jedenfall weiterhin viel erfolg und durchhalte vermögen

    • Hallo Stephan, eine genaue Kontrolle meines Gewichts und meiner Maße gehört für mich dazu. Es motiviert ja auch. Man sollte beim Gewichtsverlust immer auch die Maße nehmen, weil durch die Verschiebung von Fett zu Muskelmasse das Gewicht steigen kann.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.