Das ganz normale Chaos

Und dann wurde es auf einmal dunkel..

| 18 Kommentare

Gestern wurde in ganz NRW vor schlechtem Wetter gewarnt und auch von Tornados hatte man gesprochen. Im Endeffekt verdunkelte sich hier gegen 20:15 der Himmel recht eindrucksvoll und es gewitterte ca. 2 Stunden.

 

Unwetter Anröchte 1

 

Unwetter Anröchte 2

 Unwetter Anröchte 3

Es war danach allerdings glücklicherweise 10 Grad kühler. Die erwünschte Abkühlung! Heute sieht alles natürlich wieder ein bisschen anders aus.

image

Das könnte dich auch interessieren:

  1. Heutige Anschaffungen
  2. Tea Time Ein bisschen Ruhe..
  3. Ich hasse so trübe Tage
  4. Was ist denn hier los?
  5. Ich bin ein Murmeltier

18 Kommentare

  1. woah, bei euch wars ja wirklich extrem dunkel! oder deine cam macht die bilder nur dunkler xD bei uns ists heute noch bewölkt. leider keine sonne in sicht…

  2. Pingback: TiiaAurora

  3. In der Nähe unseres Wohnortes hat es ganz schön gewütet. Ein heftiger Tornado fegte über die Stadt, der Menschen verletzte, Bäume auf die Fahrbahnen fallen ließ und Dächer abdeckte. 300 Feuerwehrmänner waren im Einsatz!

    Bei uns im Ort selbst war davon nichts zu sehen oder zu spüren. Wir hatten blos Regen und der Wind wehte ein wenig. Nichts Aufregendes!

    LG
    Malina!

  4. Ich habe gestern auch ein paar ähnliche Wolkenbilder geschossen, muss ich nachher mal hochladen 🙂
    Die Luft am Abend war eine Sensation 🙂

    • Der ganze heutige Tag war sehr angenehm, zudem waren auch ein paar Quellwolken unterwegs und etwas Wind. SO dürfte der Sommer meinetwegen bleiben

      • Moin,
        das ist ja ein ding. Meine schwester empfahl mir den link: du wohnst in dem früheren Haus meiner Eltern, und in der oberen etage habe ich auch mal kurz gewohnt, und ich glaube, sogar der ehemalige teich besteht noch. Freut mich dass alles das gewitter gut überstanden hat.
        Viele Grüße
        Uwe Lagodny

        • Das ist ja nen Zufall 🙂 Das ist jetzt das Haus der Eltern meines Freundes und wir leben in der oberen Wohnung zusammen. Ja es ist noch ein Teich da. Auf den kann ich aus dem Schlafzimmer heraus schauen 😉
          Das muss aber schon ein bisschen was her sein, oder?

          • das isst schon lange her. etwa 20 jahre, vielleiht mehr. mein Zimmer als kind war das einnzelne oben links, später als mein vater gepflegt werdennn musste kam ich zurück nach anröchte und bewohnte die obere wohnung. warr da durccaus kreativ, zeichnet, geschrieben, auch die zufahrt in tot-schwarz war mein entwurf, wollte kein grau haben, und die haustür auch. ähnlich war damals auch das große tor am grundstückseingang, aber das ist ja ausgetauscht. ich hoffe du fühlst dich da wohl, Uwe

  5. Also ich bin ja begeistert von den Bildern. Wenn es doch nur bei uns auch so gewesen wäre. Aber viel haben wir davon nicht abbekommen. Es hat zwar gegossen wie aus Eimern und ein wenig geblitzt und gedonnert aber das war es dann auch schon.

  6. Sah ja schon ein wenig beängstigend aus gestern…aber die Abkühlung musste echt mal sein.^^

  7. … einfach mal Gedanken machen und beim nächsten Mal überlegen, ob man zu AC/DCs „Thunderstruck“ abfeiert…
    Leuchtet ein, recht schnell, ne?
    🙂

  8. Boah, das ist ja richtig beängstigend dunkel. Ich lese immer von Unwettern in Deutschland. Bei uns hat es gestern zum 1 Mal seit 3 Wochen ein bißchen getröpfelt.

  9. Beeindruckendes Naturschauspiel. Ich hingegen konnte beim Unwetterradar quasi in Echtzeit verfolgen, wie die „rote Front“, die sich langsam auf Nürnberg zubewegte, sich kurz vor Erreichen der Stadtgrenze in ein laues Lüftchen auflöste. Was noch ankam war ein,Verzeihung, pisswarmer Regen, der zwar die Temperaturen um 2° gesenkt hat, aber dafür die Luftfeuchtigkeit explosionsartig in tropische Sphären katapultierte. Also keine wirkliche Erleichterung. 🙁

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: