Das ganz normale Chaos

Tweetdeck als Chrome Extension

| 19 Kommentare

Ich hab sowas in der Richtung gar nicht erwartet, aber dann kams trotzdem und ich bin begeistert. Tweetdeck, der wohl erfolgreichste Anbieter für Twitterapplikationen auf jeglichen Plattformen hat eine Extention für Google Chrome herausgebracht und mich sprachlos hinterlassen. Nachdem mein Seesmic für Windows nicht mehr weiterentwickelt wurde, hatte ich leider keine Twitter Applikation mehr, die nicht so speicherfressend war, denn mein Netbook hat eben nicht unbeschränkte Ressourcen.

Tweetdeck für Chrome ist nicht speicherfressend. Inklusive mehrerer offener Tabs verbraucht es gerade mal 80MB. Tweetdeck für Adobe Air im Alleingan 130MB.  Das gefällt mir natürlich, denn es macht sich ganz klar bemerkbar. Wer es nun auch ausprobieren will, findet Tweetdeck für Chrome hier. Wer noch kein Chrome installiert hat, es aber gern möchte, kann das hier tun: Google Chrome.

19 Kommentare

  1. Pingback: TiiaAurora

  2. Pingback: kieliscalling

  3. Pingback: K. Gor

  4. Pingback: █████ ████████

  5. Pingback: Carsten Dobschat

  6. Ich habe mir das gestern abend noch installiert und werde das „normale“ Tweetdeck mit Air runterwerfen.
    Finde das gut gelungen, dafür, dass es im Browser läuft.

  7. Pingback: blue-matrix

  8. Danke für den Tipp 🙂

    Meine Erfahrungen unter Ubuntu 10.10 nbr:
    Tweetdeck/Adobe Air verbrauchen 136MB RAM
    Chromium dazu mindestens 120MB RAM

    Chromium + Tweetdeck-App min. 158MB RAM

    Ich spare also definitiv Performace 🙂

    dunkle Grüße – blue-matrix

  9. Pingback: TiiaAurora

  10. Pingback: Ralph

  11. Nutz‘ ich seit ein paar Stunden auch und bin begeistert. 😀

  12. Ich nutze es jetzt gestern Abend und heute den halben Tag und muss sagen, es gefällt mir. Ich habe TD vorher gemieden eben weil es auf Air basierte und somit absolut nicht Resourcenschonend war.

    Im TD für Chrome sind zwar noch einige kleine Bugs und Haken aber ich denke in 2-3 Updates werden die auch raus sein und TD dadurch überzeugen, dass es gewohnt viele Features bringt und durch Chrome-App auch besser läuft als die Air-Grütze…

  13. Danke dir für den Tipp. Habe ich gestern gleich ausprobiert, nachdem du darüber getwittert hast und bin bis jetzt recht angetan. 🙂

    lg

    Anika

  14. Pingback: Zaphod_42

  15. Was bringt es sich einen Tweetdeck-Account zuzulegen?
    Ich weiß – das könnte ich sicherlich irgendwo lesen, aber… :p

    • Mit dem Tweetdeck Account werden alle deine Einstellungen von dem Desktop Programm übernommen. Musst also keine Accounts einpflegen sondern kannst sofort loslegen.

  16. Kann Tweetdeck mittlerweile asiatische Fonts darstellen?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.