Das ganz normale Chaos

Tränen beim Wiegen und erste Verletzungen

| 8 Kommentare

Kein Ende bei dem Problem der schlechten Selbsteinschätzung der Teilnehmer von The Biggest Loser auf Pro 7.  René spricht über seine sportlichen Aktivitäten:

Ich stell mich 1 1/2 Std aufs Laufband, dann wart ich 10 Minuten. Wenn nicht so die Knochen und die Gelenke schmerzen würden oder die Muskeln mitunter schon. Aber im Großen und Ganzen ist es so, dass wir sportlich fitter werden.

René begann bei The Biggest Loser mit 134 kg. Ich bin kein Mediziner, weiß aber, dass gerade bei hohem Gewicht auf gelenkschonende Sportarten zurückgegriffen werden sollte. Und gerade wenn man es übertreibt, kann das auch Konsequenzen (vor allem für die Knie) haben.

Auch Enrico (191kg) kam während einer Übung an seine Grenzen, dass er sie abbrach, musste aber weitermachen.  Währendessen machte das Team rot gelenkschonende Wassergymnastik, exklusive Sandrine (130kg), die wie von der Biene gestochen auf dem Fitnessrad strampelte.

Bei einem Parcours, Team Rot gegen Blau, kamen das erste Mal Streitigkeiten auf, wo sich Teammitglieder gegenseitig beschuldigten, nicht genug getan zu  haben. Ist dieser Druck und Streit vom Sender gewollt, um das Format spannender zu machen? Jeanette verknackste sich in diesem Parcours, der auf Sand ausgetragen wurde den Knöchel und konnte kaum mehr laufen. Das Team hatte sowieso schon verloren und sie war allein auf dem Platz. Und was sagt die Trainerin, anstelle sie rauszunehmen?

Willste weitermachen?

Natürlich machte Jeanette weiter und humpelte durch die letzten Gerätschaften ins Ziel. Kommentar der Trainerin:

Ich finds gut dass sie bis zum Schluss durchgemacht hat.

Im Ziel stürzte sie dann zu Boden und bekam Krücken vom Arzt und wurde vom Parcours-Gelände gebracht.

Dann das erste Wiegen:

Falco nimmt 300g ab. Wahrscheinlich darauf zu führen, dass er viel Sport betreibt und dementsprechend auch Muskelmasse aufbaut. Aber das Team ist entsetzt. Auf Muskeln kommt es nicht an, sondern auf weniger Kilos.

Nadja hat ein Kilo abgenommen. Sonderlich begeistert ist sie allerdings nicht.

Sandrine nahm 600g ab. Die Mundwinkel der Teamkollegen gehen nach unten. Dass aber auch Sandrine, sehr viel Sport gemacht hat, wird nicht berücksichtigt. Kommentar:

Die Stimmung ist im Moment sehr betrübt, sehr schlecht. Also 600g hab ich verloren, das ist natürlich nicht gut.

Christian hat 400g abgenommen. Er sieht es von allen noch am lockersten.

Na hauptsache es ist ein Minus davor. Ist ja wenigstens etwas.

Heike, die Leichteste von allen geht zur Waage und erntet böse Blicke, da sie von ihrem Team dafür verantwortlich gemacht wurde, dass sie den Sieg beim Parcours verschenkt hatte, nachdem sie keine Luft mehr bekam. Sie hat 600g abgenommen. Auch sie beschreibt ihre Gewichtsabnahme als sehr schlecht.

Bianca hat ein Kilogramm zugenommen. Tränen fließen bei den einen im Team und die anderen schauen sie an, als habe sie gerade den Weltuntergang verursacht.

Jeanette hat 800g zugenommen.

Das ganze Wiegen war für mich heute echt der Horror. Als dann 800g Zunahme draufstanden, war ich total deprimiert, war total traurig, war sauer auf mich selber.

Enrico hat 800g abgenommen. Endlich gibt es auch mal Applaus anstelle trauriger Gesichter.

René hat 1,6 Kilogramm abgenommen und war somit ganz oben auf der Abnehmliste. Tränen fließen im gegnerischen Team.

Tina, die letzte auf der Wiegeliste. Sie hatte letzte Woche einen Teil ihrer Nahrung verweigert, um schneller abzunehmen und darauf prompt 400g zugenommen. Ob sie jetzt die Kurve bekommen hat? Sie war mit 2,4 Kilo Abnahme die „erfolgreichste“ und brachte ihr Team damit eine Runde weiter.

Heike flog darauf hin aus dem Abnehm-Boot-Camp. Grund: Sie sei die schlankeste. Dass Heike aber von allen durch ihr niedriges Körpergewicht prozentual am meisten abgenommen hat, hat das Team leider nicht bedacht und sich somit extrem geschwächt.

Dieses wurde darauf hin mit hartem, zu hartem Training wieder versucht rauszuschlagen. Vor allem Sandrine übernimmt sich in ihren Sporteinheiten total. Ihr, in ihren Augen zu niedriger Gewichtsverlust gibt ihr Schuldgefühle der Gruppe gegenüber.  Ihr Ziel für die Woche: 4gk weniger. Dieses Ziel geht sie sehr verbissen an.

Der Trainerin fällt auf einmal auf, dass Sandrine nicht mehr mit beiden Beinen arbeiten kann. Ein Kniegelenk hat schlappgemacht, weil Sandrine sich übernommen hat. Der Doktor bestätigt, dass dieses Problem bei mehren Kandidaten besteht.

Der Hammer kommt allerdings, als sie diese Botschaft dem Team übermittelt. René prescht vor mit dem Satz:

Ich glaube nicht, dass du Schmerzen hast, sondern denke dass du dir das einbildest.

Der Rest des Teams stimmt diesem Gedanken bei und Sandrine ist entsetzt. René geht aber noch weiter:

Ich bin nicht gewillt hier irgendwelche Leute noch mit durchzuschleifen, nur weil sie der Meinung sind, weil sie Angst haben, zu versagen, dass sie einfach nicht mitmachen.

Weinend sagt Sandrine bei ihrer Befragung:

Ich hoffe innerlich, dass wir das Wiegen verlieren und ich nach Hause geschickt werde.

Am nächsten Tag beim Wettkampf fällt Sandrine auf Empfehlung des Arztes aus und René ist auf einmal völlig entsetzt, dass Sandrine das Team nicht angefeuert hätte. Na wer hätte das denn nach so einer Aktion gemacht? Ich sicherlich nicht! Das wirklich Kuriose daran ist aber, dass sie sogar angefeuert hat. Sie saß auf einer Bank und klatschte den Mitstreitern zu.

Beim zweiten Wiegen fiel dann vor allem Tina wieder auf, weil sie einen Essanfall die Woche über hatte und somit fast 3 Kilo zugenommen hat.

Nach diesem nun etwas längeren Beitrag für euch, fällt mir natürlich wieder auf, dass die Mitglieder wirklich noch keine Ahnung haben, wie gesundes Essen aussieht und wie sie vernünftig abnehmen. Die machen Sport, bis sie umfallen und futtern sich durch Fressattacken alles wieder rein. Wie soll das gut gehen?

Das könnte dich auch interessieren:

  1. Der größte Verlierer
  2. Die erste Beta von WordPress 2.7 ist draussen!
  3. Der erste Kandidat
  4. Erste Tests mit WordPress 2.7

8 Kommentare

  1. ich finde das auch krass was da abgeht… Ich bin selber ein Schwergewicht von 106kilo und ich weiß das ich nicht zuviel Sport machen darf, schon alleine wegen der Gelenke. Aber das mit den Erbrechen war echt zu krass…

    Vorallem so schnell abnehmen ist alles andere als gesund… die Haut musst erstmal sich zurückbilden können UND es wird ja Muskel aufgebaut, der wiederum schwerer als Fett ist… für mich ist das echt so eine BootCamp masche was die da machen.

  2. Anfangs purzelten die Pfunde (Wasser + Stoffwechselumstellung), dann wurde es langsamer. Menschlein denkt „oh warum nehme ich nicht weiter so schnell ab?“ Hier sieht man wieder warum Diäten nichts bringen. Das ganze Leben muss umgestellt werden sonst wird das nichts.

    Die „Probanden“ werden nach der Staffel so oder so wieder fetter werden, denn sie ändern in ihrem Leben nichts – aber auch gar nichts.

    Viele Grüße

  3. Ganz erhlich ich seh die ganze Gruppe nach der Sendung in einer Klinik für Essstörungen… das so etwas im Fernsehen gezeigt werden darf ist ein Schlag ins Gesicht für alle die jemals mit Essstörungen zu tun hatten!

  4. Geht es eigentlich darum welche Gruppe prozentuell mehr abnimmt oder wirklich nur ums Gewicht? Wenn es nur ums Gewicht geht finde ich das mehr als krank!!!

  5. @Sayuri: Ja das ist einfach nur Drill und Show. Hauptsache, es passiert viel und man kann eine schöne 90 minütige Show machen.

    @Lutz: Genauso denke ich auch. Entweder macht es im Kopf klick und man begreift, weswegen es soweit gekommen ist, oder man braucht erst gar nicht anzufangen.

    @Steph: Ich auch. Aber was will man verlangen, es wird von ner Schönheitsklinik gesponsored.

    @Heike: Es geht um das prozentuale. Das Problem ist aber, dass das die Teilnehmer nicht richtig verstanden haben und regelmäßig die Schlankesten rauswählen, obwohl die ja den Prozentsatz hochtreiben würden. Der Umkehrschluss ist dann allerdings auch, dass man die Dicksten rauswählen müsste, was ich genauso krank finde. Eigentlich ist die ganze Sendung krank.

  6. Also ich find ja allein schon den Titel der Sendung ’n bisschen daneben, aber das nur nebenbei… *mecker*
    Ich hab bis jetzt keine ganze Sendung schauen können, hab das letzte Mal auch beim Parcour eingeschaltet und dachte nur „wtf?!“ Sich gegenseitig die Schuld zuweisen „Das ist deine Schuld, du bist nicht schnell genug gelaufen..“ etc. etc. Das ist doch totaler Wahnsinn. Ich muss zugeben, ich gucke mir solche Sendungen meistens an. Sei es da, wo Popstars oder Talente oder sonstiges gesucht werden, aber dieses Format ist echt nicht das gelbe vom Ei. Man kann darüber nur den Kopf schütteln, wie die Teilnehmer hier gestrietzt werden und von der Moderatorin, die meiner Meinung nach, keine Ahnung hat, wie es einem dicken Menschen, bzw. einem dicken Menschen in dem Ausmaß (130 kg sind ja nicht wirklich „Peanuts“) gehen würde, und sie noch weiter unter Druck zu setzen. Manchmal zweifle ich wirklich daran, ob da wirklich Ärzte im Hintergrund sitzen, und wenn ja, dann sind die sicher gekauft…

  7. ich finde diese Sendung absolut menschenunwürdig. Wer ist denn bereit sich von so jemanden wie Kati Witt nieder machen zu lassen nur weil er abnehmen will. Ich denke es muss im Kopf anfangen und nicht weil ich Geld dafür bekomme weil ich mich im TV zum Kops mache. Ich finde das ist eine Sendung zum absetzen,

  8. @Tabea: Ja das ging dann ja hinterher weiter (Sandrine). Ich hab mir die Folge übrigens nochmal auf der Pro7 Seite angeschaut um den Artikel hier ein bisschen ausführlicher zu beschreiben.

    @Bruno’s: Angemeldet haben sie sich, weil sie abnehmen wollten. Direkt am Anfang der ersten Folge wurde denen dann gesagt, dass der Sieger 100.000€ bekommt. Da sind sie natürlich total ausgeflippt und haben eine richtige Wahnvorstellung von dem bekommen, was sie erreichen müssten.
    Die vom Sender nennen es dann „ehrgeiz“.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: