Das ganz normale Chaos

Spezielle Tags oder Kategorien als Feed verfolgen

| 9 Kommentare

Kennt ihr das? Ihr findet einen furchtbar guten Beitrag zu einem Thema, welches euch sehr interessiert. Das Problem ist nur, die anderen Themen des Blogs interessieren euch überhaupt nicht. Wäre es nicht schön, eine Möglichkeit zu haben, nur die bestimmte Kategorie oder den bestimmten Tag zu verfolgen?

image Das habe ich mich auch gefragt, allerdings in einem anderen Zusammenhang. Auf der Schreibwerkstatt gibt es ja zwei Sidebars. Einmal für Kurzgeschichten und einmal für Gedichte. Ich habe nun in die erste Sidebar den RSS-Feed der Kurzgeschichten eingebunden und in die zweite den RSS-Feed der Gedichte. So dienen die RSS-Feeds dort als Navigation.

Nur wie funktioniert das? Wie komm ich an den Feed meiner Kategorien oder Tags?

Darauf bin ich natürlich auch nicht allein gekommen. Vorher habe ich mir natürlich Gedanken hin und her gemacht und vielleicht sogar auf ein Plugin gehofft.

Aber die richtige Antwort und die Hilfe konnte mir dann _Konna_ geben, denn WordPress hat diese Funktion schon eingebaut. (Wie praktisch 😉 ) Man klickt einfach auf die Kategorie oder den Tag, kommt dann auf die Archivseite der Kategorie oder des Tags.

Dann gibt man in der Adresszeile oben einfach nur noch hinter die Adresse ein /feed und fertig isses.

Beispiel:

URL: http://blogblume.de/tags/bleistiftzeichnung/

Das ist die URL zum Archiv des Tags “Bleistiftzeichnung”.

RSS: http://blogblume.de/tags/bleistiftzeichnung/feed

Das ist der Link zum dazugehörigen Feed.

Das wars schon 🙂

Das könnte dich auch interessieren:

  1. Ich vermisse das Schreiben
  2. Praktische Feed-Optionen mit Feedburner
  3. Feedcount Stillstand nach Googleübertragung
  4. Dachbodenfunde
  5. Zeichnen die Zweite

9 Kommentare

  1. Pingback: TiiaAurora

  2. Pingback: /|(;,;)/|

  3. Danke für die Erwähnung und Verlinkung, helfe doch immer gern. 😉

  4. Dankeschön Ricarda, gut zu wissen. Ist es ok für dich, wenn ich hier zu dir verlinke ? http://www.wp4you.de/index.php?page=Thread&postID=24#post24
    Kannst ja den Link hier gleich entfernen.

  5. Jetzt kannst du die RSS Url noch über Feedburner umleiten, dann hast du auch eine Entlastung deines Servers und du kannst die Feedabonnenten zählen

  6. Was WordPress nicht alles kann ;)!
    Danke für den Tipp, habe ich auch nicht gewusst.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: