Das ganz normale Chaos

Wintersalat mit Mozzarella Tomaten und angebratenen MEttwurstscheiben

Atkins in den Medien: Qualitätsjournalismus mal wieder ähh NICHT

| 15 Kommentare

Abnehmen ist grad mal wieder in. Gestern lief auf SAT1 Planetopia, eine Sendung die ich eigentlich immer ganz gern geschaut habe, aber gestern wäre ich am liebsten wieder in den Fernseher gesprungen (bin ich nicht, tut weh). Es ging ums Abnehmen. Ums „richtige“ Abnehmen, um den Jojo-Effekt um böse Diäten. Klar war Atkins dabei. Natürlich hatten die in der Redaktion wieder keine Ahnung. Aber im Detail.


In den Top 5 der gefährlichsten Diäten belegt auf Platz 4 „Die Atkins-Diät“

Der O-TON:

1. Sprecherin: „Hier ist erlaubt, was jede andere Diät verbietet, grenzenloser Fettverzehr. Fleisch, Käse Eier und Co sind erlaubt, Kohlenhydrate dagegen nicht“

2. Es wird eine Dame eingeblendet, auf deren Teller Eier, Käse und Fleisch liegen (nur das).

3. Gecastete Diätentesterin: “ Käse und Fleisch machen satt, das ist gut, aber ich weiß nicht, ob das was bringt.“

4. Sprecherin: „Aaangeblich lagert der Körper ohne Kohlenhydrate kein Fett ein, stimmt das?“

5. Irgendein Ernährungsmediziner: „Die These, dass der Körper ohne Kohlenhydrate kein Fett einlagern kann, die stimmt… eigentlich… also der Körper tut sich schwer das dann einzulagern, aber das passiert trotzdem in der Leber und der Cholesterinspiegel geht hoch. Und dadurch dass Sie auch viel Eiweiß zu sich nehmen, und auch Purine zum Beispiel über Aufschnitt und so weiter können Sie auch Gichtanfälle bekommen.

6. Sprecherin: „Dazu kommt auch noch ein krasser Jojo-Effekt. Atkins landet deswegen auf Platz 4 der ungesündesten Diäten.“

Videoquelle: http://www.planetopia.de/magazin/news-details/datum/2011/05/30/krank-statt-schlank-die-fuenf-groessten-diaet-fallen.html

Dröseln wir den Beitrag für uns noch einmal auf und beleuchten, was die Herrschaften da erzählen. Viel Wahrheit steckt nämlich nicht darin. Ich habe die einzelnen Abschnitte mal mit Zahlen gekennzeichnet, damit ich meinen Text darauf beziehen kann. So bleibt es übersichtlicher für euch.

Zu 1.: Ich will eigentlich nicht pingelig sein und jeden Fehler markieren, aber Atkins ist nicht die einzige Low Carb Diät. Es gibt viele verschiedene , die in ihrer Durchführung etwas variieren. Grenzenloser Fettverzehr ist bei Atkins auch nicht gegeben. Das eigene Hungergefühl ist die beste Grenze, die es geben kann.

Fleisch, Käse und „Co.“ sind erlaubt. Kohlenhydrate aber auch. Atkins ist kein No-Carb, Atkins ist Low Carb. Hinter dem „Co.“ versteckt Planetopia die Unmengen von Gemüse und Salat, die bei Atkins gegessen werden. Aber hätte man die erwähnt, dann hätte der Beitrag ja keinen Sinn mehr gemacht. Das Ziel bei Atkins ist es herauszufinden, wie viele Kohlenhydrate der Körper am Tag verbraucht und ihm nicht mehr zu geben als er braucht.

Zu 2.: Kein Gemüse und kein Salat auf dem Teller. Alles andere hätte auch nicht in deren Bild gepasst. 75% der Kohlenhydrate am Tag werden bei Atkins aus Gemüse und Salat genommen. Das ist keine Menge die man mal unter den Tisch fallen lassen sollte. Zudem funktioniert Atkins auch vegetarisch. Sojaprodukte und Käse lassen sich kreativ in viele Gerichte einbauen.

Zu 3.: Da hat die Dame schon mal einen Vorteil erkannt. Atkins macht satt. Man kann eine Diät nur dann schaffen, wenn man nicht ständig hungrig ist. Und lang satt zu sein bringt etwas!

Zu 4.: JA!

Zu 5.: Da trat dann langsam die Ader auf meiner Stirn hervor und fing lustig an zu pochen. Er gibt erst einmal zu, dass es stimmt, dass der Körper kein Fett einlagert. Braver Doktor! Dann aber sagt er, man bekomme eine Fettleber. Huch? Wie entsteht denn so eine Fettleber? Googlen wir mal.

Erster Treffer „Diabetes Ratgeber„:

Denn Kohlenhydrate, die der Körper nicht verbraucht, speichert die Leber als Fett. „Solche Kohlenhydrate stecken etwa in Fruchtsaftgetränken und süßem Obst wie Kirschen oder Trauben, aber auch in Weißbrot, Nudeln und geschältem Reis.

Weiter gehts mit der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (die habe ich zwar generell nicht gern, aber man kann ihnen nicht vorwerfen sie seien Atkins Sympatisanten) :

Bei Adipositas, hyperkalorischer, vor allem kohlenhydratreicher Ernährung, und bei Typ-2-Diabetikern kommt es ebenfalls zu einer vermehrten Fetteinlagerung. So haben ca. 30-40 % der Adipösen und 15-50 % der Diabetiker eine Fettleber. Hierbei kommt es zu einer gesteigerten Neusynthese von Triglyzeriden, Ausgangssubstanz sind Kohlenhydrate, und zu einer dem Ausmaß der Fettsucht entsprechenden Fetteinlagerung in die Leber.

Zu mehr Quellensuche habe ich gar keine Lust. Ihr wisst worauf ich hinaus will oder?

Und die Sache mit dem Cholesterinspiegel. Das wurde bereits widerlegt. Dr. Eric Westman von der Duke University und Dr. Gary Foster von der Pennsylvania University, beide Verfechter der Low Fat Ernährung,  kamen bei ihren Studien zu dem Ergebnis, dass Atkins dem Cholesterinspiegel nicht schade, im Gegenteil:

Dr ERIC WESTMAN: We didn’t expect that the diet would do very well. We weren’t really expecting to find much weight loss at all. It was also a very extreme diet so that we thought people would have difficulty staying on it.  Even though you say nothing about calories, in fact you say you can eat as many calories as you want, people lost weight on the Atkins diet.

Dr GARY FOSTER: We fully expected that this would be a quick and dirty study. We would show that cholesterol would actually get much worse. It would be the first and last study of the Atkins diet. My first reaction was could this be, this doesn’t make a lot of sense. Not only were there no bad effects of the diet in terms of cholesterol, but actually there were quite positive ones. You actually had about a tenfold improvement in cholesterol compared to a low fat, low calories diet.

Auszug aus einem Interview für die BBC

 

Viel Eiweiß. Nein, Atkins ist keine „Viel Eiweiß Diät“ Ich esse nicht mehr Fleisch oder Käse, als ich vorher gegessen habe. Eher sogar noch weniger, aber zuwenig Eiweiß ist ungesund und schadet unserem ganzen Körper, weil Eiweiß für sehr viele Prozesse im Körper verwendet wird. Übrigens *hust* kann Eiweißmangel *hust* zu einer Fettleber führen.. *räusper* Purine aus Aufschnitt. Mal eine Frage. Wenn in Atkins kein Brot vorgesehen ist (ja ich weiß, ich backe selbst, aber das steht nicht jeden Tag auf dem Tisch 🙂 ) wozu Aufschnitt?

Achso..

Zucker und Zuckeraustauschstoffe
Große Mengen an Zucker, Fruchtzucker (Fruktose) oder Süßigkeiten können neben einem Anstieg des Körpergewichtes auch zu einem erhöhten Harnsäurespiegel führen. Wer gerne süß isst, kann Zuckerersatzstoffe (Süßstoffe) verwenden.

Quelle

6.: Nun genug den „Doktor“ gehatet. Jetzt der Jojo Effekt. Woher kommt eigentlich der Jojo-Effekt? Er entsteht, wenn wir eine Diät machen, abnehmen und dann denken, wir könnten unser Gewicht halten indem wir genauso weiterleben wie vor der Diät. Also die Lebensweise, die dazu geführt hat, dass wir überhaupt übergewichtig wurden.  Hier ist aber der Haken. Atkins ist keine temporäre Umstellung sondern eine dauerhafte Lebensweise. Wer nach Atkins lebt, kennt keinen Jojo Effekt. Das einzige was also in dem Zusammenhang richtig wäre ist „Wenn Sie so essen wie vorher, werden Sie wieder dick.“ Ach echt?

Ist der Artikel einfach nur schlecht recherchiert?

Vielleicht ist er schlecht recherchiert. Bei meiner eigenen Recherche im Netz stieß ich aber auf einen Artikel vom Focus (inhaltlich passend für einen ähnlich klingenden Ort mit L beginnend) von Anfang Mai. Schaut mal was sie dort über Atkins geschrieben haben. Artikel über Atkins

Na wer hat denn da von wem abgeschrieben? Der Artikel liest sich wie eine Kopie des Beitrags nur ein wenig die Sätze umgestellt. Ich nehme das „schlecht recherchiert“ also zurück und tausche es gegen ein „gar nicht recherchiert“

Long story short. Glaubt keinen „Wissensmagazinen“. Die wollen nicht aufklären, sondern nur die Zeit zwischen der Werbung füllen. Wenn ihr euch für ein Thema interessiert, lest selbst, recherchiert selbst. Informiert euch immer an mehreren Stellen, probiert aus, befragt Leute, die Erfahrungen gemacht haben. Aber bitte bitte bitte nehmt diese zweitklassigen Medien nicht ernst.

Das könnte dich auch interessieren:

  1. 10 Tipps ein Plateau bei Atkins bzw. Low Carb zu überwinden
  2. Low Carb Hamburger für „Atkins“ und „Schlank im Schlaf“ geeignet
  3. Atkins Tagesplan für heute
  4. 22 Tage Atkins Achterbahn
  5. Keine Einschränkung sondern Abwechslung

15 Kommentare

  1. Pingback: /|(;,;)/|

  2. Pingback: TiiaBloggt

  3. Pingback: Michael Kupfer

    • Hallo Stephan, die Krebsdiskussion kenne ich. Was genau ich davon halten soll, weiß ich noch nicht genau, weil in dem Zusammenhang bereits „Gurus“ unterwegs sind, die meinen, dass sie Krebs mit Low Carb heilen könnten. Ich finde die Studien allerdings recht interessant. Es würde ja alles ein bisschen ins Bild passen.

  4. Ach ja…. die Wissensmagazine. Da reiht sich Galieleo von Pro7 mit ein, welches eher eine Dauerwerbesendung für Großunternehmen ist und diese ganzen anderen Dokumentationen auf nTV und Co. sind auch nicht besser.
    Nennt man so etwas nicht „Bildung durch gefährliches Halbwissen?“

    • Das stimmt. Ich geb dir recht. Andere Sendungen sind nicht besser. Gerade bei Themen wo man sich selbst intensiver mit beschäftigt, fällt einem das auf.
      Deswegen schaue ich zB auch auf VOX keine Tiersendungen mehr. Da reden sie bisweilen noch mehr Unsinn.

  5. Pingback: mrs. steph

  6. Pingback: Leon Taubenschreck

  7. Meine Worte. Vor allem das zum Thema Jojo-Effekt.
    Wer zu dick ist muss was ändern. Dauerhaft.

  8. Pingback: Gilly

  9. Bei sowas stellen sich mir die Nackenhaare auf.
    Da hat man wohl förmlich nach negativ Schlagzeilen gesucht!

  10. Ich finde das Fernsehen wird sowieso überbewertet, weswegen ich solche Sendungen zum Glück nicht sehen muss, da ich mich lieber mit Büchern beschäftige ^^ Und wenns um Infos geht, sollte man sowieso nicht nur einer Quelle vertrauen 😉

  11. Pingback: Link Empfehlungen zum Thema Sport und Gesundheit II | Die Fuchtelkönige

  12. Pingback: Quarks und Co. Thema: Zucker – Süße Lust oder ungesundes Laster

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: