Das ganz normale Chaos

Praktische Feed-Optionen mit Feedburner

| 16 Kommentare

Wer seine Feedausgabe mit Feedburner realisiert, weiß oftmals gar nicht um die Möglichkeiten die einem dadurch eröffnet werden.

Ich muss selbst zugeben, dass Feedburner schon sehr unübersichtlich ist, aber ich werde euch nun ein paar Tipps geben wo ich die Funktionen findet, über die ich euch berichte.

imageDie Option, die wir uns heute anschauen wollen, nennt sich FeedFlare.

Mit FeedFlare kannst du an den Fuß seiner Beiträge im Feed oder im Blog selbst, Interaktivität schaffen.

So ist es zum Beispiel möglich, einen Link einzufügen, wo deine Abonnenten oder Leser einen Artikel per Email weiterempfehlen können.

Desweiteren kannst du auch einen Link einfügen, dass die Leute dir eine Email für Feedback schreiben können.

Auch Copyrighthinweise lassen sich so einfache einfügen.

Die in meinen Augen jedoch praktischste Funktion ist die Anzeige der Anzahl der Kommentare im Fuß. Das macht natürlich nur im Feed selbst Sinn, denn im Blog selbst ist ja meist eine Anzeige, wie viele Kommentare vorhanden sind.

imageWas ist daran praktisch? Die Abonnenten sehen so direkt, ob und wie viel Aktivität im Blog zu einem bestimmten Thema ist. Die Hemmschwelle sinkt, zu kommentieren, weil die Schreiberlinge (sofern sie nicht Stammleser sind) ungern die Ersten sein wollen, die sich zu etwas melden. Sehen sie allerdings, dass es schon Kommentare gibt, werden sie sicherlich nachsehen, wer schon etwas geschrieben hat. 

Eine Liste, einiger Optionen seht ihr nun hier rechts.

Ihr erspart eurem Blog, eine Menge Plugins zu installieren, die diese Funktionen bieten. Zudem funktionieren die Optionen auch für Blogs in denen ihr keine Plugins installieren könnt, weil es ja über Feedburner selbst gesteuert und ausgegeben wird.

Feedburner ist für euch also so gesehen ein Mehrwert und das völlig kostenlos.

Allen Bloggern, die Feedburner benutzen, empfehle ich übrigens noch die Lesercharts. unter http://lesercharts.de könnt ihr euch eintragen lassen und dort werden dann eure Leserzahlen dazu verwendet ein Ranking zu erstellen.

16 Kommentare

  1. Pingback: /|(;,;)/|

  2. Praktische Feed-Optionen mit Feedburner: Wer seine Feedausgabe mit Feedburner realisiert, weiß oftmals gar .. http://tinyurl.com/cgytyy

  3. Nutze zwar auch Feedburner, aber das Interface ist mir zu „komisch“

  4. Deswegen habe ich diese kleine Anleitung gebastelt 😉

  5. Klingt ja ganz interessant Madam.

  6. Käm es für dich auch in Frage?

  7. Ja warum nicht, aber ich bin technisch nicht sehr visiert.
    Keine Ahnung, ob ich das hinkriege, kriege ja auch nichtmals ein vernümftiges Layout auf meinem Blog hin.

  8. Wärst du nicht bei Twoday sondern WordPress könnte ich dir helfen 😉
    Mit Twoday kenne ich mich aber absolut nicht aus.

  9. Dann hilft dann nur ein Umzug. 😉

  10. Also ich lasse meinenFeed Reader nun so wie er ist. Ich sehe da auch nicht so ganz durch. Aber es ja dich! Du erklärst alles immer schön. Aber ich lasse es trotzdem so. Ich denke das sollte reichen 🙂

  11. oh danke für den tip
    da werd ich gleich mal gucken ob ich da durchsteige

  12. dann vielen dank für die anleitung 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.