Das ganz normale Chaos

#PmdD16 Der Tag im Leben einer verrückten Katzenfrau

| 2 Kommentare

Ich hab schon häufiger versucht PmdD’s mitzumachen, aber meistens scheiterte es daran, dass ich keine vernünftigen Fotos zusammenbekommen habe. Meine Tage sind dann meistens dazu auch noch so langweilig, dass ihr vermutlich nicht so viel zu sehen gehabt hättet. Der erste Oktober war zwar auch eher so mittelspannend, aber hey, ihr wolltet es so. Veranstaltet wurde er diesmal übrigens von Sumi.

DSC_1978

Der Tag begann viel zu früh (es war noch dunkel), mit einer Katze auf mir. Ja so werde ich meistens wach, weil Püppi eben mein Schatten ist 🙂 Die Bettwäsche habe ich übrigens zusammen mit dem Mann geholt. Das erste Mal in meinem Leben habe ich so doppelt-Matching Bettwäsche und nicht mehr was Zusammengewürfeltes aus geschenkten und vererbten Bettensachen. Ich glaube ich werde erwachsen.

DSC_1979

Nach dem Aufstehen, Fertigmachen und Anziehen ging es dann ans Rechnervieh. Hier sehr ihr einen abgerockten und angehaarten Popschutz. Ich habe ein paar Aufnahmen gemacht, ein paar Texte geschrieben und einige wichtige Artikel vorbereitet. Bis es dann auf einmal klingelte…

DSC_1981

Ein superheldenstarker UPS-Mann stellte mir dieses riesige Paket in den Flur (und der Kater ernannte es zu seinem neuen Lieblingsplatz. Darin befindet sich ein Austauschaquarium, weil mein vor 8 Wochen bestelltes Aquarium JETZT schon kaputt gegangen ist. Amazon wollte mir erst ne 35€ Gutschrift schicken, aber davon wäre es ja auch nicht wieder heile gegangen. Also haben sie mir ein neues geschickt und ich soll das Kaputte zurückschicken. Helden…

DSC_1982

Während meine Videos dann irgendwann gegen Mittag fleißig codierten (der Rechner ist dann meist für nix zu gebrauchen), habe ich mich dann noch mal mit dem Tablet ins Bett verzogen und bin zu 1-2 Folgen Community eingeschlafen. Da ich sowieso schon gegen 5 wach war und um 12 dementsprechend schon knapp 5h gearbeitet hatte, dachte ich mir, so ein kleiner Nap sei gar nicht so schlecht.

DSC_1984

Nach dem Aufstehen habe ich mich dann in mein Google-Shirt geworfen, das mir der Mann aus Mountain View mitgebracht hat und das die Geschichte der Dino-Figur auf dem Campus erzählt, die mit Flamingos kämpft. Ich dachte mir, dass es draußen zu warm für Jacke ist, aber zu kalt für einen dünnen Pulli. Damit war das T-Shirt drüber ein guter Kompromiss. Und hey, es sieht dazu ja auch noch gut aus.

DSC_1985

Da meine Katzen morgens das letzte, im Haus befindliche Futter bekommen hatten, drohten sie mir an, als Nächstes mich zu fressen, wenn ich nicht noch einmal das Haus verlasse, um für sie einzukaufen. Und gerade am Spätnachmittag ist der Herbst meistens doch so schön, dass es sich lohnt, ins Menschenkostüm zu schlüpfen und unter die Anderen zu gehen.

DSC_1986

Der Rewe hier ist leider zu klein und zu verwinkelt. um Einkaufswagenrennen mit Omis zu machen. Glaubt mir, ich habe es probiert… Apropos Omis, in diesem Rewe sind deswegen nur Omis weil 2 Autominuten weiter ein Kaufland ist und die coolen Kids alle da einkaufen. 2 Autominuten sind für mich nur leider 20 Fuß-Minuten und deswegen gehe ich in den Omi-Laden. *sadface*

DSC_1987

Diese 3 Tüten enthalten: 10 Dosen Katzenfutter, Katzenleckerlis, 4 Brötchen, 2 Packungen Aspikaufschnitt, einen Windbeutel, einen Liter Eiskaffee, zwei Liter Cola Light, 2 Packungen Tee (schwarzer Tee mit Zitone und weißer Tee mit Jasmin) Toilettenpapier, eine Zeitschaltuhr für das neue Aquarium, eine Glühbirne für meinen Flur. MacGyver hätte hieraus eine funktionierende Zeitmaschine gebastelt.

Der Rest des Tages ist nicht weiter bildlich festgehalten. Aber ich fasse ihn zusammen. Ich habe meinen Windbeutel gegessen, Eiskaffee getrunken, die Katzen gefüttert und am Rechner dann mit Casper über die Gesellschaft, die Menschen im Allgemeinen und unsere verkorkste Sozialisierung gesprochen und dabei Firefall gespielt. Irgendwann, als es dann spät wurde, bin ins Bett gekullert und habe mit Kätzchen im Arm von Einhörnern und Glücksbärchis geträumt. (Letzteres ist nicht wahr. Ich hab eigentlich von Firefall geträumt, aber das hätte vermutlich furchtbar geklungen, dass ich von Computerspielen träume..)

2 Kommentare

  1. Pingback: Picture my Day #16 | Mendener.Net - Das Blog eines Mendeners

  2. Pingback: #pmdd16 – Die Zahlen | Chaosmacherin

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.