Das ganz normale Chaos

Minecraft

Minecraft und so – virtuelles Legospielen

| 17 Kommentare

Nachdem ich mich lange um Minecraft gedrückt habe, vor allem weil niemand in der Lage war mir das Spiel wirklich zu erklären und auch weil ich mich geweigert habe, dem Hype nachzugeben, spiele ich nun seit einigen Wochen. Ich habe mir meinen Zugang erkauft, kurz nachdem das Spiel in die Version 1.0 ging. Das war für mich auch ein bisschen der Anlass zu sehen, dass das Spiel aus der Beta herauskommt und aktiv daran gewerkelt wird.

Nun habe ich hier nicht die beste Hardware zuhause stehen und auf meinem Netbook läuft es gar nicht und auf dem Desktop-PC nur dann wenn ich alles auf niedrigste Anforderungen stelle, aber es läuft. Ich hätte nicht gedacht, dass ich dann doch Spaß daran finde und wenn man den ersten und vermutlich einzigen richtig hektischen Zeitpunkt überstanden hat (die erste Nacht überleben), steht einem die Welt offen.

In meiner ersten Welt bin ich sehr weit gekommen und habe auch viel gebaut, aber auch viele Fehler gemacht und deswegen war ich hinterher nicht mehr zufrieden. Ich habe mit meinem Wissen aus der ersten Welt eine zweite gestartet, in der ich versucht habe alles richtig anzugehen. Wenn es euch interessiert, kann ich euch ab und an ein bisschen von dem Spiel erzählen, je nachdem ob ihr es kennt oder nicht und ob ihr es bereits gespielt habt oder nicht.

Empfehlungen für einen Einblick ins Spiel:

Es gibt aufgrund der Popularität des Spiels viele Videos und Artikel, die sich damit beschäftigen. Meine Lieblingsreihe hierbei ist Hentoncraft auf Youtube. In den ersten vier Folgen bekommt ihr einen Einblick, wie man sich in der ersten Zeit auf dem Land zurecht findet und danach erleben die Hauptakteure einige Abenteuer mit ihren Figuren.

Das könnte dich auch interessieren:

  1. Facebook und ich, ein Drama in mehreren Akten
  2. Blogblume ungeschminkt: Real Life stinkt (und das virtuelle Leben manchmal auch)
  3. So… letzte Pinselstriche
  4. Neuer Lesestoff
  5. Votet für mich bei Brunos Gedichtwettbewerb

17 Kommentare

  1. Pingback: /|(;,;)/|

  2. Pingback: TiiaBloggt

  3. Schade, du hast im Prinzip die beste Zeit vom Spiel verpasst, nämlich als noch wirklich aktiv weiterentwickelt wurde.
    Zu sehen, was für Fortschritte das Spiel machte, war einfach geil.

    Jetzt ist das Spiel „quasi fertig“, Notch kümmert sich um andere Dinge und das Spiel wird wohl nicht mehr all zu viel Weiterentwicklung erfahren. Zumindest nicht in dem Ausmaße wie vorher.

    Immerhin: Ein tolles Spiel ist es ja trotzdem, schön, dass du dort hin gefunden hast.

  4. Mein Freund versucht mich die ganze Zeit zu Minecraft zu bewegen. Aber ich lege auch viel Wert aufs optische, und da spricht mich Minecraft leider null an… Gut, spaß hat man da trotzdem, da man sich – wie du oben schon geschrieben hast – eigene Welten bauen kann. Aber da bleib ich doch lieber bei Sims … :/

    • Ich hätte es auch nicht gedacht, aber die eher einfache Optik geht irgendwann unter und es fällt einem gar nicht mehr auf. Zudem kann man mit anderen Texturen bessere Grafik reinbekommen, aber das muss man fürs Spielvergnügen gar nicht.
      Ich bin ja noch in einer Zeit groß geworden, da war die Minecraftoptik das nonplusultra 😀

  5. Die Entwicklung wurde nicht eingestellt, nur hat Notch das Spiel aus der Hand gegeben. Er hilft immer noch aus, aber sein Augenmerk liegt nun auf anderen Projekten.

    Klar kommen noch neue Sachen 😉

    • Dein „Jetzt ist das Spiel “quasi fertig”, Notch kümmert sich um andere Dinge und das Spiel wird wohl nicht mehr all zu viel Weiterentwicklung erfahren.“ klang ein wenig danach, dass du meinst dass da nicht mehr viel passiert. Das was ich jetzt für die nächste Version gesehen habe, sah nämlich nach was ganz anderem aus. Deswegen hatte mich die Aussage jetzt überrascht.

  6. Pingback: Henrik H.

  7. Pingback: Hatice Noir

  8. Pingback: Henrik & Tony

  9. Pingback: /|(;,;)/|

  10. Pingback: Minecraftableger Minicraft auf dem Android-Smartphone spielen | Das ganz normale Chaos

  11. Naja, der Satz ging ja noch weiter: „Zumindest nicht in dem Ausmaße wie vorher.“

    Die Features der nächsten Version hauen mich jetzt nicht unbedingt vom Hocker: Größere Bäume und Lianen…

    Es wird schon noch was passieren, immerhin soll auch nochirgendwann n CTF-Modus kommen und evtl. eine Himmelswelt 😉

  12. Pingback: Nach Communityvoting: LEGO entwickelt Konzept für Minecraft-Bauset

  13. Oh…Minecraft hab ich schon in der Beta gespielt und wenn man erst einmal angefangen hat, bleibt man meist auch gleich etwas länger vor der Würfelwelt hängen. Ich hab es schon ewig nicht mehr gespielt….ich würde sonst wohl auch gar nicht mehr zum Lernen kommen! ;p

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: