Das ganz normale Chaos

Mein Eindruck vom Samsung Galaxy Note: Räumen wir mit Vorurteilen auf!

| 31 Kommentare

Das Samsung Galaxy Note ist schon ein kleines Phänomen. Wenn man mit dem Smartphone unter Leute geht, gibt es zwei Reaktionen. Von den weniger technisch versierten Leuten gibt es ein hämisches Lächeln und von denen, die sich mit Smartphones auskennen ein oftmals bewunderndes Zunicken. Natürlich gibt es auf beiden Seiten immer mal wieder Ausnahmen, aber alles in allem verhält es sich so.

Ich möchte hier einmal mit ein paar Vorurteilen aufräumen, die bezüglich des Samsung Galaxy Notes IMMER aufkommen. Anbei, ich besitze keins, aber habe hier für einige Tage eins zur freien Verfügung gehabt und kann somit schildern, wie meine Erfahrungen mit dem 5,3 Zoll Smartphone aussehen.

1. Das Samsung Galaxy Note passt doch gar nicht mehr in die Hosentasche

Auch wenn ich persönlich die Idee mit dem Smartphone-Brustbeutel sehr interessant finde (iBeutel oder so), muss ich die Kritiker enttäuschen. Ich weiß nicht genau WAS ihr für Hosen tragt, aber in meine Mädchenhosentaschen würden sogar zwei bis drei Samsung Galaxy Notes passen (wenn ich sie hätte). Sollte dieses Argument IRGENDWANN noch einmal im Internet auftauchen (und das wird es, so sicher wie das Amen in der Kirche), dann zeigt den Leuten dieses Foto. Zu sehen ist eine Hosentasche und darin befindlich das Samsung Galaxy Note.

Natürlich ist es groß, zeichnet sich ab, aber das macht mein 1 Zoll kleineres Smartphone genau so. Ach übrigens nur so zum Spaß. Schaut mal, das 7 Zoll große Samsung Galaxy Tab passt auch rein.

Soviel dazu. Ihr kennt ja den Spruch mit „Argument“ und „invalid“. (Ja ich hätte das Note und das Tablet auch vorher abputzen können, aber dazu hätte ich aufstehen müssen und ihr wisst ja… aufstehen!)

2. Stylus bei nem Tablet? Ewwwwwww!

Okay ich gebe zu… Ich war dem Stift auch erst seht skeptisch gegenüber eingestellt, aber ich habe die Vorteile ganz schnell herausgefunden. Das Gute ist ja, dass man den Stift zwar zur Bedienung des Tablets nehmen kann, aber nicht muss. Viel interessanter finde ich seinen Einsatz als Zeichenstift in der vorinstallierten Zeichenapp, bzw in den Apps, die man sich aus dem Market noch herunterladen kann. Papier und nervensparend einfach mal kritzeln.

Okay einen großen Kunstpreis werde ich damit sicherlich nicht bekommen, aber zumindest macht das Kritzeln Spaß und genau das sollen Gadgets doch machen – Spaß. Weniger künstlerisch ambitionierte Menschen können das ganze natürlich auch rational-produktiv verwenden und ihre Handschrift umwandeln lassen und so Späße.

3. Das Samsung Galaxy Note ist weder Smartphone noch Tablet

Eigentlich ist es eher beides: Ein großes Smartphone und ein sehr kleines Tablet, je nachdem für was man es gerade gebraucht. Einige Apps wie zum Beispiel die WordPress-App verwenden schon ihre Tablet-Version beim Galaxy Note. Man kann sehr gut Videos darauf schauen, im Web surfen, schreiben, aber auch telefonieren und andere typische Smartphone-Dinge machen. Man hat also immer ein Tablet dabei, ohne eins mitnehmen zu müssen.

4. Aber das sieht albern aus, mit so einem großen Smartphone rumzulaufen

Dann schafft euch ein gesundes Selbstbewusstsein an, wenn ihr euch wegen eines Zolls mehr Bildschirmdiagonale eures Smartphones vor anderen Menschen schlecht fühlt.

Also Leute. Vorurteile sind böse und ich hoffe ich konnte mit dem ein oder anderen aufräumen. Vor allem die Hosentaschensache hat mich immer genervt.

31 Kommentare

  1. Pingback: /|(;,;)/|

  2. Pingback: Gilly

  3. Pingback: Peter Manderfeld

  4. Pingback: Manuel Kuhlins

  5. Pingback: Alexander Abelt

  6. Pingback: AllAboutSamsung

  7. Pingback: Goedi

  8. Pingback: Nina Galla

  9. Pingback: Wilfried DL2LK

  10. Pingback: TiiaBloggt

  11. Pingback: Wilfried DL2LK

  12. Pingback: Matt B

  13. Ich bleibe dabei: Ehe ich mit einem Smartphone und einem Tablet rumrenne, doch lieber gleich das Galaxy Note. Wenn ICS auf dem Ding läuft, werde ich es definitiv noch mal genauer ansehen.

  14. Danke für den Bericht und deinen Klarstellungen gegenüber den gängigen blabla im i-net.

    Ich habe zwar ein iPhone 4 und bin damit rundum zufrieden, aber wenn es denn ein neues Smartphone sein soll, dann definitiv das Samsung Note. Ich finde es einfach nur sexy!

    Micha

    • Danke für diesen Bericht.
      Ich komme aus dem Apple Lager und bin iPhone User der ersten Stunde.
      Leider bin ich manchmal auch ein Spielkind.
      Und so wollte ich wissen, wie sich der „Feind“ so anfühlt.
      Zu diesem Zweck habe ich mir bei Amazon diverse Smartphone bestellt.

      1. Galaxy S2
      2. Galaxy Note
      3. HTC Desire XL
      4. HTC Desire XE

      Von den vier Modellen hat mir das Galaxy Note mit Abstand am besten gefallen.
      Das Display ist fantastisch und das Gerät irgendwie „sexy“.
      Auch den Hosentaschentest hat das Note bei mir bestanden.
      Trotz allem habe ich es nicht behalten, sondern mich für das gerade erschienene Galaxy Nexus entschieden.

  15. Pingback: Mother of... Fav

  16. Bezüglich Albernheit: Bluetooth und andere Headsets wirken viel alberner und damit rennt inzwischen auch jeder herum 🙂

  17. Hab ich was verpasst, aber inwiefern war irgendeines der Argumente eine Entkräftung der gegnerischen Argumente und Vorurteile?

    Du trägst dein Smartphone so, dass die „Hälfte“ des Gerätes rausschaut? Schön, aber viele mögen das nicht und es sieht nicht gut aus, oder? <- Meine Meinung

    Das Argument mit dem Stylus war ja eher keins… Tut mir Leid, aber ein Stylus ist einfach nicht intuitiv. Wenn dann argumentiert man mit der Kreativität und dem Einsatzbereich für Studenten oder andere Menschen die häufig Notizen machen.

    3. Ist kein Argument. Das Note ist eine eigene Sparte und ich persönlich mag es lieber handlicher und habe da ein Tablet mit dabei mit dem ich dann effektiv arbeiten kann.

    4. Headset. Das hat auch nichts mit Selbstbewusstsein zutun.

    Danke für den Blogeintrag, aber das nächste Mal eine weniger reißerische Überschrift…

    • Hallo Nerkata,
      Mensch da haste dich ja ganz schön in Rage kommentiert 😉
      Das Note schaut nur raus, weil ich es nicht ganz in die Tasche gesteckt hab. Man sollte ja noch sehen, dass es das Note ist. Sonst wärst du jetzt nämlich auch hier und würdest motzen, dass ich gar nicht das Note, sondern irgend ein anderes Smartphone in der Tasche trage.
      Dein Kommentar spiegelt in allen Punkten deine eigene Meinung und deine Sichtweisen wieder. Find ich auch okay. Macht mein Artikel in meinem Fall ja auch.
      Ich blogge übrigens wie ich möchte und dazu gehört auch, dass ich die Texte und Überschriften auswähle, wie ich sie für passend empfinde. Ich schreibe hier niemandem nach der Nase. Dann könnte ich als Bloggerin direkt einpacken 😉

      • Ich würde es nicht als Rage deklarieren, sondern ich finde, wenn man schon eine solche Überschrift präsentiert, dann sollte man eben auch wirklich mit den Vorurteilen aufräumen.

        Glaub mir… Ich glaube dir schon, wenn du das Note ganz verschwinden lässt, dass es auch dieses ist. Ich hatte schon genug Smartphones testweise bei mir um das zu beurteilen… 😉

        • Da du der/die einzige bist, der/die sich beschwert, vermute ich, dass es ein ganz persönliches Problem von dir ist, das du mit dem Artikel hast 🙂
          Man kann es leider nicht jedem Recht machen und das will ich eigentlich auch gar nicht. 😉 Immerhin habe ich dich dazu gebracht, deine Meinung unter meinen Artikel zu setzen und mehr möcht ich als Bloggerin auch gar nicht.

  18. Pingback: /|(;,;)/|

  19. Pingback: Emily van der Hell

  20. Leider besitze ich weder ein Smartphone noch eine schniekes Tablet. Jedoch finde ich große, dafür handliche Geräte sehr sehr gut. Hatte heute im Media Markt ein Samsung Note am Ohr und fands sehr ungewohnt so n großen Oschi am Ohr zu haben. Andererseits missfallen mir zu kleine Geräte schnell da meine Pranken doch lieber gerne auf 2 kleine Tasten gleichzeitig drücken.

    Das Galaxy Note hat einen guten ersten Eindruck bei mir hinterlassen. Da darf es sich auch ruhig in meiner Hose abzeichnen 🙂

  21. Pingback: Herr Gott

  22. Pingback: Chaotin

  23. Pingback: Anonymous

  24. Pingback: Anjuna ★ Nerdbeere

  25. Pingback: Die Sache mit der Displaygröße: Sind 4,8 Zoll zu viel? Ja und Nein

  26. Pingback: Jörg A.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.