Das ganz normale Chaos

Low Carb Pizza Tutorial mit Fotos

| 7 Kommentare

Am Samstag packte mich der Appetit auf Pizza. Unter Low Carb kommt da natürlich nur Low Carb Pizza in Frage. Da ich von einigen Leuten darauf angesprochen wurde, wie diese Pizza so funktioniert und wie man sie richtig zubereitet, habe ich währenddessen einige Fotos gemacht, die euch den genauen Ablauf zeigen.

Tomatenmark mit Wasser mischen und Kräuter hinzufügen. Ein wenig Knoblauch und Olivenöl hinzufügen. Das Ganze gut mischen und mit Salz abschmecken.

In einer anderen Schüssel eine Dose Thunfisch mit kohlenhydratfreien Bindemittel mischen, ein Ei hinzugeben. Alles gut mit einem Mixer mischen und währenddessen noch Kräuter hinzugeben.

So sollte im Idealfall der Teig aussehen. Es sollten keine sichtbaren Stückchen mehr vorhanden sein.

Den Teig einfach in einer Pizzaform verteilen. Grob mit einer Gabel und dann das Finetuning mit einer Klarsichtfolie.

Der Teig sollte überall gleich dick sein, damit es keine matschigen Stellen gibt.

Wenn das erledigt ist, eine dünne Käseschicht auf dem Teig verteilen, damit dieser beim Vorbacken schön knusprig wird. Danach kommt er so lang in den Ofen, bis der Käse schön geschmolzen ist.

So sieht der Teig danach aus. Wegen des  Eis und des Bindemittels ist der Teig schon schön fest.

Diese bis zum Rand dünn verteilen.

Als nächstes belegen wir den Teig mit den Zutaten. Ich habe sie an der Salattheke von Rewe gekauft und insgesamt nur einen Euro bezahlt. Hätte ich alle die Zutaten in Fullsize geholt, wäre am Ende viel zu viel übrig gewesen.

Danach noch eine dicke Schicht Käse auf die Pizza.

Fertig gebacken sieht sie dann so aus:

Und jetzt guten Appetit!

Das könnte dich auch interessieren:

  1. Low Carb Pizza ohne Mehl (Wenig Kohlenhydrate!)
  2. Low Carb Schokoladentorte
  3. Pizza Impressionen
  4. Low Carb Hackfleischpizza
  5. Low Carb Hamburger für „Atkins“ und „Schlank im Schlaf“ geeignet

7 Kommentare

  1. Pingback: /|(;,;)/|

  2. Pingback: /|(;,;)/|

  3. Pingback: TiiaBloggt

  4. Pingback: tuxwiz

  5. Super. Vielen Dank dafür liebe Tiia, eine Kurze Zusammenfassung der Zutaten oben wäre noch nett gewesen, aber ich probier das aus 🙂

  6. Pingback: /|(;,;)/|

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: