Das ganz normale Chaos

LG Optimus (GT540) im großen Test

| 14 Kommentare

LG Optimus (GT540) schwarzIch hab wieder was zum Testen bekommen. Diesmal habe ich von LG die Möglichkeit bekommen das LG Optimus (GT540) für euch auf Herz und Nieren zu testen. Beim LG Optimus handelt es sich um ein handliches Smartphone in unteren Preissegment, welches zudem ein geeignetes Einsteigergerät für Nutzer ist, welche sich mit Android weiter befassen wollen.

Technische Details des LG Optimus

Display: Kontrastreiches 3.0″ TFT Farbdisplay mit 262.000 Farben mit einer Auflösung von 320 x 480 px

Kamera: 3MP, 2048×1536 px, 4 facher digitaler Zoom

Android 1.6 Donut mit virtueller Qwertz-Tastatur, MP3 Player, FM Radio, Integrierter A-GPS/GPS Empfänger, Micro-SD Speicherslot für bis 32GB, Vorinstallierte Dienste von Google, Vorinstallierte Social Network App (Facebook, Twitter usw.) , HSDPA, UMTS, EDGE und GPRS, max. Standbyzeit 500h, maximale Redezeit 330min.

Video:: H.264, H.263, MPEG4. WMA, AVI, DivX

Audio:: MP3, WMA, AAC, AAC+, eAAC+, WAV, Midi

Das komplette Datenblatt: LG Optimus GT540

LG Optimus (GT540) schwarz

Erste Eindrücke des LG Optimus GT540

Wie man oben sehen kann, ist das Smartphone schwarz mir einer Kunststoffhülle die jedoch sehr edel einen „gebürsteten Metall“-Effekt besitzt. Dadurch liegt es nicht nur angenehm in der Hand, sondern es entstehen an der Außenhülle keine hässlichen Fingerabdrücke, wie es sonst bei vielen Geräten der Fall ist. Auch Kratzer müssen schon sehr tief sein, dass man sie als solche auf der Hülle wahrnimmt.

Vorn auf dem Gerät befinden sich drei echte Tasten: Hörer abnehmen, Home Button, Hörer auflegen. Über den zwei äußern sind jeweils noch zwei Touch-Buttons: Menü und Zurücktaste. An der linken Seite findet man eine Kipptaste mit der sich sowohl Lautstärke und in verschiedenen Apps zusätzliche Funktionen einstellen lassen. Auf der rechten Seite befindet sich der Kamera-Auslöser, daneben ein Suchknopf und weiter unten ein Micro-USB Anschluss über den der Datenaustausch und das Laden des Akkus gehandhabt werden. Auf der Rückseite findet sich eine vertiefte 3MP Kamera. Oftmals gestaltet sich dann die Reinigung selbiger als schwierig, jedoch lässt sich die Kamera beim LG Optimus einfach Reinigen indem man die hintere Akkuklappe entfernt. Dann hat man freien Zugriff auf die Kamerascheibe.

LG Optimus (GT540) schwarz LG Optimus (GT540) schwarz

LG Optimus (GT540) schwarz LG Optimus (GT540) schwarz

LG Optimus (GT540) schwarzDas LG Optimus hat eine sehr angenehme Form und Größe, genau passend für kleine Frauenhände. Die oberen und unteren Kanten sind konkav gewölbt und somit liegt das Handy auch im Landscape- Format sehr gut in der Hand, weil die Form den Handballen entgegenkommt.

Ich habe das Handy ja bereits seit Montagmorgen und verwende es zusammen mit dem O² Internetpaket M mit Smartphone Option und habe es gestern bereits in „freier Wildbahn“ mit gehabt. Das Tippen ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, erst recht wenn man mit virtuellen Tastaturen keinerlei Erfahrungen hat. Nach einiger Zeit funktioniert es aber recht gut und vor allem auch schnell. Es gibt zwei Tastaturformate. Einmal eine QWERTZ-Tastatur im Landscape Format und dann eine virtuelle Handytastatur im Portrait-Format. Ich persönlich bevorzuge das Landscape-Format, aber das ist eher eine persönliche Vorliebe. Twittern von unterwegs macht Spaß und funktioniert hervorragend. Auch das Erstellen und Versenden von Bildern ist kein Problem. Youtube Videos lassen sich mit dem Handy genauso flüssig abspielen, wie Radiosender oder auch MP3s. Meine Lieblingsvideos liefen zumindest alle ohne Probleme 😉

LG Optimus (GT540) schwarz LG Optimus (GT540) schwarz

LG Optimus (GT540) schwarz LG Optimus (GT540) schwarz

Im Lieferumfang des LG Optimus (GT540) war dabei:

LG Optimus (GT540) schwarz

Das Gerät selbst mit Akku, eine 2GB Micro-SD Card, das USB Kabel mit Steckeradapter und ein Kopfhörer/Freisprecheinrichtung. dazu ein sehr umfangreiches Handbuch.

Das Optimus gibt es in vier Farben (es kann sein, dass noch nicht alle erhältlich sind):

LG Optimus (GT540) schwarz LG Optimus (GT540) schwarz LG Optimus (GT540) weiß LG Optimus (GT540) weiß

LG Optimus (GT540) pink LG Optimus (GT540) pink LG Optimus (GT540) silber LG Optimus (GT540) silber

Ich werde das Optimus in den nächsten Woche ausgiebig testen und euch zwischendurch immer mal wieder etwas dazu erzählen.

14 Kommentare

  1. Pingback: TiiaAurora

  2. Interessanter und gut geschriebener Beitrag. Ich finds gut, wenn jetzt auch im Einsteigerbereich qualitativ ansprechende Android-Geräte angeboten werden. Wie bedient sich denn der Touchscreen mit den ansehnlichen „Krallen“ ;)? Reagiert der auch gut wenn man mit den Fingernägeln tippt oder gibts da Probleme?
    Ansonsten würde mich mal die realistischen Akkulaufzeiten auch bei starker Nutzung interessieren. Die Herstellerangaben sind ja immer mit Vorsicht zu genießen.
    Und benutzt du ein App um den Datendurchsatz zu messen?

    • Die Bedienung funktioniert mit meinen „Krallen“ sogar außerordentlich gut 😉 Ich könnte mir vorstellen, dass man mit etwas größeren Fingern grad bei der Landscape Tastatur etwas Probleme hat. Mit den Fingernägeln gehts aber perfekt.

      Zu den reinen Stand by Zeiten kann ich dir nichts sagen, da es bei mir bisher im Dauereinsatz ist. Bei Heavy Usage muss ichs dann abends schon ans Kabel hängen.

      Nein für die Datenmessung hab ich noch nichts. Hast du da ne gute Empfehlung?

      • Danke für die Info, auch wenn ich selber nicht so die Krallen zu bieten hab. Standby ist für mich auch eher nicht relevant 😀
        Für die Datenmessung benutze ich den 3G Watchdog. Das App kann man so konfigurieren, dass es automatisch startet wenn man in den 3G Modus wechselt. Dann kann man den Zeitraum der Messung (also Gültigkeit des Packs) und das Datenlimit eintragen und hat so immer einen schnellen Überblick über den bereits verbrauchten Traffic. Bei ner echten Flat nicht so wichtig, aber auch interessant zu sehen ob man Gefahr läuft, gedrosselt zu werden.
        Kann man umsonst u.a. auch hier über QR Code laden

  3. Pingback: TiiaAurora

  4. Pingback: LG Blog

  5. Pingback: Eure App-Empfehlungen fürs Android

  6. Pingback: Anonymous

  7. Pingback: Text und Tier | Android Smartphone LG GT540 OPTIMUS im Android-Anfänger-Test

  8. Pingback: LG Optimus (GT540) Test: Der Zwischenbericht

  9. Pingback: Fazit zum LG Optimus GT 540 Smartphone

  10. Pingback: Das Opti ist tot, es lebe das Opti! | Blogblumes Chaosseite

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.