Das ganz normale Chaos

Kostenloses Vampirkino

| 13 Kommentare

Dieser Beitrag ist mal wieder für meine vampirbegeisterten Leser. Stellt euch vor, ihr sitzt abends auf dem Sofa, zappt durchs Fernsehen und es kommt mal wieder NICHTS Vernünftiges. Seit einiger Zeit findet man im Internet einige kostenlose Kinofilme, die man sich völlig legal anschauen kann. Diese Filme werden werbefinanziert und können deswegen für die User kostenlos zum Anschauen bereitgestellt werden.

Dieses Mal habe ich euch einen Geheimtipp herausgesucht. Einen Vampirfilm der Extraklasse! Angeboten wird er im Video On Demand Portal von MyVideo und kann dort angesehen werden.  (Um zum Film zu gelangen, klickt einfach auf das folgende Bild!)

Shadow of the Vampire

Shadow of the Vampire

Murnau plant im Berlin der 20er Jahre den Dreh seines Horrorfilms Nosferatu in Osteuropa. Der Film soll möglichst authentisch werden. Deshalb hat Murnau einen Darsteller für die Figur des Vampirs engagiert, der angeblich ein Schüler Stanislavskis ist und das Method Acting betreibt, sich also komplett in die Rolle des Graf Orlok hineinversetzt und nur kostümiert und geschminkt erscheint. In Wahrheit ist Max Schreck, der angebliche Schauspieler, ein echter Vampir, was die Filmcrew aber nicht weiß. Schreck soll als Gage für seine Leistungen das Blut der Hauptdarstellerin Greta Schröder bekommen. Doch während der Dreharbeiten kann Schreck seine Gier nach Blut nicht kontrollieren und fällt den Kameramann Wolfgang Müller an. Durch die seltsame Krankheit des Kameramannes muss der Dreh unterbrochen werden, da Murnau nach Berlin zurück muss, um sich um einen Ersatz zu kümmern. […] Quelle: Wikipedia – Shadow of the Vampire

Ich liebe diesen Film, nicht nur weil John Malkovich mitspielt, was zugegebenermaßen schon recht ausschlaggebend ist, sondern auch weil er einfach unglaublich gut in Szene gesetzt ist. Die Schauspieler kommen gut rüber und die Aufmachung und Maske ist absolut authentisch.

Wer den Stummfilm Nosferatu  von 1922, auf dem Shadow of the Vampire basiert, noch nicht gesehen hat, kann das dann gern hier nachholen:

13 Kommentare

  1. Pingback: LG Blog

  2. Pingback: Total Blogal

  3. Pingback: cinema in your mind

  4. Pingback: mind cinema

  5. Pingback: wene

  6. Pingback: Landru01

  7. danke für diesen tip, einer der filme die ich jetzt gleich mal nachhole ihn zu sehen, habe schon viel darüber gehört

  8. Danke für den Tipp! 🙂 Das Buch „Vorübergehend tot“ hab ich übrigens auch! 🙂
    Lg Nine

  9. Pingback: Spontis Wochenschau #10 – Spontis Weblog

  10. Hui, feinifein, nach „Shadow of the Vampire“ suche ich schon, seit ich davon gelesen habe, vielen Dank 🙂

  11. Pingback: Kostenloses Kino: H.P. Lovecraft The Call Of Cthulhu - Das ganz normale Chaos

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: