Das ganz normale Chaos

Spam in a can.

Huch, ich bin ein Spambot

| 5 Kommentare

Gestern aufgefallen, als ich in einem Blog mit NoSpamNX installiert kommentieren wollte. Nachdem ich meinen Kommentar abgeschickt hatte begrüßte mich eine Nachricht „Sorry dieser Kommentar scheint Spam zu sein“ oder so ähnlich. Wie kommt das zustande? NoSpamNX mit der Einstellung „Spam blockieren“ und dem verwenden von Chrome Autofill. Die automatische Ausfüllhilfe von Chrome ist so nett, dass für den User unsichtbare Feld im Kommentarbereich, welches nur für Spambots gedacht ist, mit auszufüllen und somit dem Plugin vorzugaukeln, wir seien ein Spambot.

Da die Autofill Funktion bei Chrome sowieso eher für den Katzenpo ist, habe ich sie nun deaktiviert und werde meine kurze Spambotkarriere zugunsten einer Kommentatorenkarriere aufgeben.

Das könnte dich auch interessieren:

  1. Spambots nicht filtern sondern blocken!
  2. Spambots nicht filtern sondern blocken!
  3. Spambots nicht filtern sondern blocken!
  4. Eine Woche Spambots blocken
  5. Eine Woche Spambots blocken

5 Kommentare

  1. Pingback: TiiaAurora

  2. Pingback: /|(;,;)/|

  3. Aber Katzenpopos sind doch süß!

  4. Jetzt geht mir ein Licht auf, was diese lustigen Zahlenkolonnen bei Chrome darstell(t)en – mittlerweile nutze ich das allerdings auch nicht mehr.
    Hmmm… vielleicht sollte ich mal die Ausgabe von NospamNX ein wenig pimpen – „Du kein Bot? Du vielleicht Autofill machen tun“?

    @Gilly – Die widernatürliche Unzucht, welche von Menschen mit Tieren begangen wird, ist mit Gefängnis zu bestrafen (StGB, Weimarer Republik)… :p

  5. Pingback: Chrome Autofill + NospamNX = Spam | [Gregel Dot Com]

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: