Das ganz normale Chaos

Hausstauballergie, Wohnungseinrichtung

| 24 Kommentare

Durch unseren Umzug müssen die ein oder anderen Möbel ausgetauscht werden. Das gestaltet sich durch meine Hausstauballergie gar nicht so einfach.

Die Wohnung, die wir beziehen ist bis auf Bad und Küche nur mit Teppich ausgelegt. Teppich und Allergie = großes Problem. In Räumen mit Teppichboden bekomme ich fast keine Luft mehr. Der muss also raus und PVC Boden rein, den ich schnell und gut säubern kann.

image Sofagarnitur: Auch ein Problem. Normale Textile gehen da überhaupt nicht. Da fang ich an zu japsen, wenn ich mich hingesetzt habe. Also muss was abwaschbares her. Momentan schaue ich mich nach einer günstigen (und hübschen) Leder- oder Kunstledergarnitur um. Dort was bezahlbares zu finden, ist nicht so einfach.

Ich habe zwar noch eine, diese ist allerdings schon mehrere Jahrzehnte alt. Langsam löst sie sich in wohlgefallen auf.

Eigentlich bräuchte ich auch Allergiker Bettwäsche/Matratze, aber diese sind mit ehrlich gesagt zu teuer. Diese Zeit überstehe ich mit Allergiemedikamenten ganz gut. Und wenn man erstmal eingeschlafen ist, merkt man seine Schnupfnase auch nicht mehr.

Wichtig ist, ich muss immer und überall wischen können. So gut wie keine Teppiche oder Polster. Das erfordert zwar ein bisschen Planung, hilft aber ungemein beim täglichen Leben.

Das könnte dich auch interessieren:

  1. Ich werd es weggeben ich versprechs

24 Kommentare

  1. Pingback: /|(;,;)/|

  2. Pingback: TiiaAurora

  3. Die mag vielleicht schon älter sein… aber die Couch sieht richtig cool kultig aus!
    Aber so eine Allergie ist ja echt scheiße… wenn ichs mal so deutlich ausdrücken darf. Da stelle ich mir das Leben echt anstrengend vor. 🙁 Du arme..

  4. Dass Teppich für Allergiker ein Problem ist ist ein ganz großer Irrtum, Keine Ahnung wer die Gerüchte in die Welt gesetzt hat, dass Laminat und Parkett gut für Allergiker sind und Teppiche dagegen schlecht, aber ich kann mir gut vorstellen, dass das Gerücht von Laminat-Herstellern gestreut wurde und seitdem locker flockig weiter verbreitet wird ohne dass jemand mal einen Fachmann fragt. Meine Ex-Freundin war auch der Meinung dass Teppich schlecht ist bei Hausstauballergie und daraufhon habe ich mich bei Fachleuten (Innenausstatter, Industrie-Reinigungs-Meister) erkundigt und wurde belehrt dass Teppich sehr viel besser für Hausstauballergiker als bspw. Laminat ist da der Teppich die Schwebeteilchen (Staub und anhaftende Allergene) festhält und diese somit nicht mehr in der Luft umherschweben. Auf Laminat werden diese Schwebeteilchen bei jedem Luftzug oder mit jeder Bewegung wie Laufen wieder neu aufgewirbelt und dann von den Personen im Raum eingeatmet oder sie sinken wieder zu Boden wo sie bald wieder aufgewirbelt werden. Im Zusammenspiel mit einer Fußbodenheizung entwickelt sich ein Laminatboden zu einer wahren Staubschleuder sondergleichen die jedes zu Boden sinkende Teilchen gleich wieder in die Luft schleudert (nennt man das Thermodynamik? egal). Also das Beste für Hausstauballergiker ist ein qualitativ hochwertiger Teppichboden – besser man lässt sich mal vom Fachmann im Teppichhaus (nicht Baumarkt) beraten.

    • Das nicht viel rumwirbelt stimmt allerdings auch nur so lang bis man den Staubsauger rausholt. Danach ist dann Party.

      Ich hatte in meiner alten Wohnung Teppichboden im Schlafzimmer und habe nachts regelmäßig Blut gespuckt und dann im Wohnzimmer geschlafen. Dort hatte ich einigermaßen Ruhe (Laminat).

      Auch momentan habe ich in Teppichzimmern echt Probleme. Ich finde Teppich allerdings auch generell ziemlich unhygienisch. Un bevor ich mir einen teuren Teppich kaufe, der mich nen Vermögen kostet und einmal im Jahr getauscht werden muss, würde ich lieber sogar Fliesen legen.

  5. Wow, da merkt man erst einmal wie schwer es jemand hat der so eine Allergie hat. Hätte mir das nicht so krass vorgestellt.

    Mit den Möbeln, ja die kosten einiges wenn man auch etwas haben möchte das einem gefällt (Sehe das ja leider gerade selber bei uns 😀 ). Gut, ich kann dich verstehen wenn du eine neue willst, aber als „übergang“ würde sie ja auch noch reichen, sofern du bis zum Umzug nichts neues, passendes und nach deinen Wünschen zutreffendes Gefunden hast.

    • Würden sie noch halten, würde ich auch gar keine neuen wollen. Bislang waren sie mir immer treu zur Seite.

      Mein Freund besteht allerdings auf neue Möbel. Er will das alte Zeug nicht mitnehmen. Da muss ich mich dann geschlagen geben.

      Ja ich denke das ist dann auch nur schlimm, wenns einen wirklich heftig erwischt hat. Bei mir kam das auch nur schleichend. Jetzt muss ich eben sehen, wie ich damit leben kann.

  6. Das Foto mit den Möbeln sieht wirklich schick aus 🙂 Gefällt mir richtig gut 🙂

  7. drücke dir die Daumen, dass du bald eine erschwingliche chice Couch findest! 😉

  8. Mein Schatzi hat auch so schlimm ne Hausstauballergie. Wobei es bei Staub, an den er gewöhnt ist (wie halt bei uns Zuhause) einigermaßen geht…

  9. Ja der gute Hausstaub. Ich habe zum Glück nx der gleichen, aber meine Kollegin hat auch eine Hausstauballergie und ich kann dir sagen. Hin und wieder geht s ihr nicht besonders gut dabei.

  10. Ich hab mit dem gleichen Problem zu kämpfen wie du und habe schon immer Allergikerbettwäsche und einen Matratzenbezug denn man bei Kochwäsche waschen kann. Ich finde ehrlich gesagt nicht das es teuer ist. Allergikerbettwäsche ist doch heute schon ganz normal. Das wichtigste ist doch das man das Bettzeug bei mind. 60°C waschen.

    • Das kann ich meine normale Bettwäsche die ich in der Verwendung habe, auch. Die ist da relativ robust.
      Mir gehts da um die speziellen Matratzen, die man da kaufen kann.

      • Meine Matratze ist speziell für Allergiker und daher hat sie innen einen Schaumstoffkern und drum herum einen Bezug den man abmachen und kochen kann (also nicht so einen Bezug den man einfach drüber ziehen kann 😉 ). Sie hat natürlich knapp 300 Euro gekostet. Aber man hat die Matratze dann doch auch eine Weile, ist Beschwerdenfrei und daher find ich das nicht wirklich teuer. Oder was meinst du als spezielle Allergikermatratze?

      • Ja 300€ wäre bei mir gar nicht drin. Habe aber ne günstige Schaumstoffmatratze mit waschbarer Hülle 🙂 Hatte vorher eine, die man nicht abziehen konnte, mit Haar gefüllt (Pferdehaar glaub ich). Das war die Hölle.

  11. Kenn das auch und ich hasse das. Bei mir scheint es ja nicht ganz so schlimm zu sein wie bei dir, aber geh doch mal beim HNO vorbei wegen Wäsche. Hbae da so nen tollen Antrag bekommen und die Krankenkasse hat alles bezahlt.
    Weil bei den Preisen kaufst du dich sonst arm und in den Fällen denke ich mal das die da doch sehr schnell zu deinem Gunsten handeln.

  12. Das kommt mir alles irgendwie bekannt vor 😉 Bei uns in der Wohnung gibt es nur Fliesen und Laminat. Die einzigen kleinen Teppiche sind im Bad. Da möchte ich dann doch nicht darauf verzichten. Und die landen natürlich alle paar Wochen in der Waschmaschine.
    Als Couch haben wir eine Kunstledercouch. Leider lieben unsere Katzen die auch so sehr, dass alle paar Jahre eine neue fällig ist. Also immer ein Augenmerk auf billig.
    Beim Bett bin ich gar nicht zimperlich und nutze absoluten Standard. Ich hör mich ja auch selbst nicht schnarchen *kicher*

  13. Oh je, so ne Hausstaub Allergie ist wirklich was blödes 🙁

  14. Neulich bin ich wegen Juckreiz und Halsschmerzen zu meinem Hausarzt gegangen. Er hat ein paar Tests durchgeführt und sagte mir, dass ich eine Hausstaubmilbenallergie habe. Er hat mir auch gleich ein Mittel gegen diese Milben empfohlen, welches er auch selbst benutzt: MILBOPAX. Das Mittel ist in der Regel in jeder Apotheke erhältlich und wirkt wirklich gut. Ich habe überhaupt keine Beschwerden mehr und der Preis ist auch super – MILBOPAX kann ich nur empfehlen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: