Das ganz normale Chaos

Gekürzte Feeds bestrafen den Leser

| 19 Kommentare

Immer wieder finde ich im Netz eine Seite, die mir gefällt und die ich gerne weiter im Auge behalten möchte. Für solche Sachen benutze ich dann meinen Feedreader. Dort werden die Beiträge dann angezeigt, ich kann sie dort bequem lesen und gelange per Klick auf den richtigen Beitrag und kann kommentieren wenn mich der Artikel oder das Thema interessiert. So schaffe ich es, in kurzer Zeit viele interessante Artikel zu lesen weil der Feedreader sie alle für mich sammelt.

Jetzt gibt es bei dem Ganzen aber ein Problem. Einige Blogger bieten ihre Feeds gekürzt an, dass man sie im Feedreader überhaupt nicht lesen kann. Manche bieten auch nur die Überschriften an und man kann gar nicht entscheiden, ob das für einen interessant zu lesen ist oder nicht. Ich würde dann also Unmengen an Zeit damit verbringen, mich hin und her zu klicken um dann evtl. zu erfahren, dass mich ein Artikel doch nicht interessiert.

Wenn man nur 50 Blogs im Reader hat kann das ja noch gehen. Aber wer 200 oder mehr Feeds abonniert hat, der wird sich diese Arbeit sicherlich nicht mehr machen. Viele Blogger abonnieren gekürzte Feeds auch überhaupt nicht. Wer weniger Abonnenten hat, der hat auch logischerweise weniger Leser und weniger Kommentare. Teufelskreis was?

Also alle zusammen. Zeigt euren Lesern eure kompletten Feeds. Ihr bestraft damit nur eure Leser und im Endeffekt euch selbst.

Wo ihr das einstellen könnt?

Bei WordPress im Backend unter Einstellungen –>Ausgabe

image

Eure Leser wird es freuen.

Und um jedem zu zeigen, dass ihr eure Leser liebt gibt es bei Gilly, der sich dem Thema auch angenommen hat, nen Microbutton mit dem ihr zeigen könnt, dass bei euch nichts gekürzt wird.

Berichtet alle in euren Blogs über dieses Unding der gekürzten Feeds, damit es damit bald ein Ende hat.

Edit: Bei Feedburner findet ihr die Einstellung unter Optimize – Summary Burner. Deaktiviert diese Funktion am besten direkt.

image

Das könnte dich auch interessieren:

  1. Wie verbringt ihr eure Onlinezeit?
  2. An alle Backlink-Prostituierten!
  3. Blogblumenparade
  4. Danke für eure Meinungen!
  5. Übermacht Google?

19 Kommentare

  1. Gekürzte Feeds bestrafen den Leser: Immer wieder finde ich im Netz eine Seite, die mir gefällt und die ich .. http://tinyurl.com/bs4yd3

  2. Pingback: /|(;,;)/|

  3. Hallo Ricarda, muss dir da total recht geben. Muss mich auch immer wieder mit gekürzten Feeds rumschlagen…hab deinen Beitrag auf meinem Blog verlinkt 🙂

    Schönen Abend, lg Heike

  4. Danke dafür 🙂
    Habs schon gesehen und kommentiert 🙂

  5. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mich um solche Dinge noch gar nicht gekümmert habe. Ich bin immer noch für den alten klassischen Blogbesuch, denn das ist es mir dann auch wert. Auch wenn ich technisch total aufgeschlossen bin eigentlich, gibt es noch einige Dinge, bei denen ich mir lieber noch das Alte bewahre und vielleicht altmodisch unterwegs bin. Ich möchte selbst auch gar keine Feedreader oder sonstiges, sondern ganz normal die Blogs anschauen, so wie ich mir eine Zeitung anschaue. Und wenn ich jemanden besuche, ist mir derjenige das auch wert, so wie Du gerade :). Keine Ahnung, was bei mir eingestellt ist, aber ich werde mich gerne für Dich informieren. Ich weiss auch, dass ich mich studienmässig bald mit solchen Dingen intensiv beschäftigen muss, habe es aber noch solange wie nur möglich rausgezögert, man muss nicht alles auf dem allerneusten technischen Stand haben, denke ich… :(…. Bewundernswert finde ich ja immer noch, wie fit Du in diesen ganzen Sachen bist und Du hast dafür auch allen meinen Respekt! 🙂

  6. …hab grad geguggt, bei Website-Feed steht bei mir vollständig, also sollte es bei mir okay sein, oder?

  7. Pingback: Feeds ab nun im Volltext | Lordys Weblog

  8. @Kessi: Ja bei dir ist alles in Ordnung. In meinem Feedreader erscheint alles komplett.

    Ich habe bis vor kurzem auch keinen Feedreader gehabt, meine Blogs die ich lese in den Bookmarks gespeichert. Die wurden dann selbstverständlich immer länger und es war dann auch ärgerlich ne Seite besucht zu haben die dann einige Tage nicht geupdated wurde und ich sogesehen „umsonst“ da war.

    Mit dem Feedreader sieht man immer automatisch neue Beiträge und man hat alle auf einen Haufen.

    Selbst wenn man ihn persönlich nicht nutzt, sollte man seinen Lesern die Möglichkeit zur Verfügung stellen. Es tut ja niemandem weh 🙂

  9. ich weiss nicht ob ich das jetzt richtig gemacht habe. aber ich kann nichts deaktivieren weil meine dateein grösser sind als 512 K ??

  10. Hast alles richtig gemacht 🙂 Dein Feed ist jetzt volltext. Danke!!

  11. Pingback: In eigener Sache Befreit die Feeds! - trend-blogger.de - Hier sind die Trends!

  12. Da ich wie Kessi bin habe ich mich auch net dran gestört aber ich habe es jezz mal umgestellt 😀

    • Das Problem ist ja nichtmal, dass ihr die Feeds nicht benutzt, aber eure Leser. Wenn man dadurch potentielle Leser verliert, weil diese einfach nicht immer auf die Seite schauen können ob es was neues gibt, dann wäre das ja sehr schade.

  13. Das hatte ich auch vor einigen MOnaten schon mal gepostet, weil es mich auch stört immer nur die Hälfte zu lesen! Jeder der einen Feed anbietet sollte das mal selber ausprobieren wie die Leser das so sehen…

    • Ja so sehe ich das auch. Mein Feed wird immer getestet, überwacht und überprüft, ob wer für meine Leser optimal ist.
      Das brachte mir innerhalb kürzester Zeit einige Abonnenten, womit ich nie gerechnet hätte, worüber ich mich aber unheimlich freue.

  14. Pingback: Schluss mit gekürzten Feeds! Die Blogosphäre hat die Schnauze voll! « Gilly’s playground

  15. Pingback: Gekürzte Feeds eine Unart? « /var/log

  16. Pingback: noqqe.de » Feed | RSS im Directors-Cut

  17. Pingback: Genes Lebenswerk » Beiträge der Woche » Wochenrueckblick 10-09

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: