Das ganz normale Chaos

Schuhe

Gamescom 2011 Fotos und ein paar Worte

| 14 Kommentare

Am Mittwoch dieser Woche war ich auf der Gamescom in Köln. Das war eigentlich eine ziemliche Spontanaktion, da ich kurzfristig eine Möglichkeit hatte aus Anröchte, schnell und einfach zu einem Bahnhof zu kommen, der passende Züge bot, die mich nach Köln bringen würden.

Mittwoch war Medien- und Pressetag, das heißt es waren offiziell keine regulären Besucher da, aber eben Pressevertreter, Blogger usw. Allerdings wurde das dort wohl auch nicht so genau genommen, denn bei einigen Besuchern war ich mir 100% sicher, dass diese in keiner Weise irgendein Medium überhaupt hätten bedienen können.

Der Tag begann mit einem Bloggerfrühstück bei Samsung, auf dem sie uns exklusiv ein Gaming-Notebook präsentieren, das offiziell erst 14 Uhr auf einer Pressekonferenz vorgestellt wurde. Die Runde war wirklich nett und locker. Colin Gäbel, den einige sicher von Giga kennen, war auch anwesend. SummSumm hat sich während des Frühstücks ins das Gaming-Notebook verliebt, glaube ich. SummSumm steht wohl auf große schwarze Kerle mit großem Arbeitsspeicher.

Danach ging es zur Messe und diese war nicht nur groß, sondern auch laut, aber zumindest nicht so voll, wie sie dann am ersten offiziellen Tag gewesen sein soll. Viele Kameras, viele Anzugträger, viele wichtige Menschen, viele leicht bekleidete Mädchen.

Ich geb zu, ich bin nicht so die Gamerin und hab auch gar keine Ahnung, was gerade so angesagt ist, aber war beeindruckt von der Menge an Spielen die dort neu vorgestellt wurden.

Irgendwann kamen wir dann auch am Stand von LG an. LG ist dieses Jahr das erste Mal auf der Gamescom vertreten gewesen und hat exklusiv den neuen 3D Monitor ohne Brille vorgestellt. Den Effekt des 3D ohne Brille kannte ich ja schon vom LG Optimus 3D, fand ihn dann aber auf dem größeren Monitor noch ein wenig beeindruckender.

Wer sich fragt, wie das funktioniert ohne Brille, ist ein bisschen komplizierter zu erklären, aber an dem Monitor ist eine Kamera die die Augenbewegungen trackt und danach das 3D Bild anpasst. Linkes und rechtes Auge bekommen verschiedene Bilder geliefert. Ist ein wenig wie bei den Wackelbildchen. Kennt ihr die noch? Links ist dann das Bild fürs linke Auge, rechts das Bild fürs rechte Auge und in der Mitte eine Barriere, die dafür sorgt, dass die Augen nur das Bild sehen was sie sehen sollen. Klingt jetzt kompliziert und verwirrend, aber funktioniert. Der Effekt ist dazu noch ziemlich cool.

Bei LG habe ich auch noch viele nette Leute kennengelernt, die ich durch den Bloggerjob zwar schon mit Namen aus den Mails kannte, aber zu denen mir das passende Gesicht fehlt. Hab mich sehr gefreut mit ihnen die Bekanntschaft zu machen.

Irgendwann stieß auch @jannewap noch zu uns, den ich nur vom Blog und Twitter kannte. Ich kann euch aber sagen, dass er so in echt und zum anfassen echt ne coole Type ist. Solltet ihr ihm also mal über den Weg laufen, dann bedenkt meine Worte.

Gegen 14 Uhr ging es dann zur Pressekonferenz von Samsung. Diese fand fernab vom Messerummel und in einem sehr sehr sehr übermütig klimatisierten Raum statt. Nach der Pressekonferzenz konnte man sich noch ein bisschen mit den Geräten beschäftigen und ein wenig plauschen. Habe dort @zitronenkopf und @sm0k1nggnu von Zockworkorange getroffen. Sehr nett die beiden, aber dem Gnu folge ich ja auch schon ein wenig länger. Übrigens stand 2 Meter von mir entfernt Shu von Giga. Hab mich nicht getraut ihn anzusprechen aber ein Foto von seinem Hinterkopf. (Lange Geschichte, fragt nicht)

Danach ging es wieder zurück in die Messehallen, wo Gilly und ich den Stand von den Siedlern Online suchten und fanden. Er war ein bisschen kleiner als ich dachte und auch ein wenig unspektakuär, aber sie waren da. Haben Siedler Online Touri Fotos geschossen und sind dann weiter.

Übrigens ganz groß: der Sims 3 Stand! Ich will ja eigentlich endlich ein Sims 4 haben, aber die Stände waren irgendwie nur voll mit Erweiterungen für das mittlerweile bereits 2 Jahre alte Spiel. Ärgerlich aber es gab Kätzchen.

 

16 Uhr waren wir dann wieder am LG stand, ich habe noch mehr Hände von noch mehr netten Menschen geschüttelt und @m4gic getroffen, der bereits sehr busy und ziemlich herausgeputzt war. LG veranstaltete am Stand ein Sundowner Event. Es wurden ein paar Worte über LG, LGs mobile Sparte und dem 3D TV verloren und danach gabs ein Buffet und Cocktails.

Nach dem Event wars aber auch für uns genug mit Gamescom. Den ganzen Tag auf den Beinen, noch nichts richtiges gegessen und einen Brummschädel von der Lautstärke waren das gefühlte Fazit des Tages auf der Messe. Nach einem schier unendlichen Weg herunter vom Messegelände, einer eiskalten Coke Zero (gratis) später gab es dann Essen. Ich war das erste Mal in einem Steakhaus und hab mich natürlich über so tolles Low Carb Food gefreut.

Dann gabs noch einen Maroccino auf der Domplatte und dann machten Gilly und ich uns auf den Weg zu unserem Zug. Dieser sollte 19:26 fahren. Sollte… Als wir ankamen hörten wir schon auf allen Gleisen die Ansage: „Aufgrund von Personen im Gleisbett bei Köln Deutz ist der komplette Zugverkehr eingestellt“ Ein großer „Noooooooin“ und „WTF“ Moment, wenn man bedenkt, dass ich gerade mal 7 Minuten Zeit hatte, meinen Anschlusszug zu bekommen.

35 Minuten später kam unser ICE und brachte mich nach Hamm und Gilly nach Berlin. In Hamm lief dann alles super. Der nächste Zug, der mich nach Lippstadt bringen konnte, kam 5 Minuten nachdem ich den Bahnsteig betrat an und brachte mich quasi auf die Minute genau nach Lippstadt wo ich abgeholt wurde.

Mein Fazit der Gamescom 2011 ist aber positiv. Weniger wegen der Spiele, aber mehr weil ich so viele nette Leute kennenlernen konnte (vor allem Gilly! Endlich!). Ich scheine zwar nicht so der Messetyp zu sein und muss wohl auch an meiner Anzugträgerallergie arbeiten, aber alles in allem ein positiver, spaßiger Tag mit adrenalingeladenem Ende.

Das könnte dich auch interessieren:

  1. Fotos mit Gallery2 sortieren, archivieren und präsentieren
  2. Meine neue Bücherkiste 2011
  3. Ein paar kleine Tricks zum Bildaufbau beim Fotografieren
  4. Die ersten (unscharfen, stümperhaften) Fotos
  5. Ich habs verbockt :(

14 Kommentare

  1. Pingback: Ein paar Impressionen von der gamescom | Gilly's playground

  2. Die Zugverspätung wäre gar nicht mal so schlimm gewesen, wenn es Sitzplätze gegeben hätte und es nicht durchs Dach durchgetropft hätte ^^

  3. anzugallergie ahja….. sachen gibts 😉

    dennoch liegt mein „nicht-erkennungsfail“ noch heute schwer im magen 😀

  4. ui, da bin ich ja schon ein bisschen neidisch. WEniger (aber auch) auf die Gamescom an sich, als mit Gilly drüber zu flanieren, der sich da ja als alter Messehase bestens auskennen sollte 😀

    Aber Fleischberge sind Lowcarb? Vielleicht sollte ich das doch mal ausprobieren 😀

  5. Nett wars 😉

  6. Verdammt, von dem Frühstück bei Samsung habe ich gar nichts mitbekommen 😛

  7. Pingback: Das war die gamescom 2011 | Captain Obvious

  8. Operation Feed-leer-lesen läuft gerade… bei mir.
    Ich hab auch jetzt erst – Feed sei Dank – Deine Erwähnung entdeckt und sage Dankeschöööööön! Viel Zeit hatten wir nicht – aber es ist ja noch nicht aller Netzwerke Abend 🙂

    Ich hab jetzt auf jeden Fall was Neues für meinen Reader (Dein Blog) und eine nette neue Bekannstschaft (du in Real-Life). An die ICE-Nummer hänge ich mich auch noch ran. Das wäre doch gelacht, wenn man da keine Übersicht zusammengeklappert bekommt. #ICE #Strom

  9. Pingback: Tiia on Tour – Nächster Halt: Wordcamp

  10. Pingback: 14 Tage Urlaub in einen Tag gepresst – Oder: Hallo Köln, ich mag dich | Das ganz normale Chaos

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: