Das ganz normale Chaos

Goya Selbstportrait

Dunkle Kunst: Francisco de Goya

| 4 Kommentare

Goya SelbstportraitAb und zu stelle ich euch hier im Blog Künstler vor, die mich faszinieren und begeistert. Dazu gehört mit Sicherheit auch Francisco de Goya, der in seinem Leben einige sehr beeindruckende Werke geschaffen hat.

Francisco de Goya, vollständiger Name Francisco José de Goya y Lucientes (* 30. März 1746 in Fuendetodos, Aragón, Spanien; † 16. April1828 in Bordeaux) war ein spanischer Maler und Grafiker.

Viele nachfolgende Künstler, besonders Maler, haben – bis heute – Werke von Goya nachempfunden, bildnerisch interpretiert oder sich in Form einer Hommage mit dem „Meister“ auseinandergesetzt. Für die Entwicklung des Realismus in der Kunst, zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts, war Goyas Werk ebenfalls prägend. Wikipedia

Wer mehr über ihn und seinen Werdegang lesen möchte, kann dies auf Wikipedia tun, die sind im Aufbereiten von geschichtlichen Dingen besser als ich. Ich werde hier die Werke präsentieren, die mir besonders gut gefallen und mich auch in meiner eigenen Kunst inspiriert haben.

Bildlizenzen: Gemeinfrei

4 Kommentare

  1. Pingback: TiiaAurora

  2. Sehr schöne Bilder sind das 😀
    Ich interessiere mich auch für jene Art von Kunst.
    Heute haben wir zufällig in der Schule, im Zusammenhang mit Romantik dieses Bild interpretiert. Das war ganz angenehm, in der Schule mal was interessantes zu machen 😉
    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/8d/Johann_Heinrich_F%C3%BCssli_053.jpg

  3. Goya war auch so einer der Künstler, die mir den Kunstunterricht in der Schule damals (daamaaaals) wesentlich angenehmer gemacht haben. Sptäer dann vor allem auch in Kombination mit dem Deutschunterricht.

    Na ja, heute wär er wohl ein Emo 😀

  4. Du wirst es nicht glauben, aber ich habe heute erst wieder meinen Ordner mit de Goya-Werken angeschaut. 😀 Bin ein heimlicher Fan.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.