Das ganz normale Chaos

Du bist Terrorist! Mal was zum Nachdenken

| 9 Kommentare

Du bist Terrorist! Eine Kampagne gegen Terroristen.
Gemeinsam für ein sicheres Deutschland. Die Kampagne „Du bist Deutschland“ war 2005 der Beginn einer positiven Stimmungswelle im ganzen Land. Diese gebündelte Energie hat sich 2009 umgekehrt, denn nun bist du potenzieller Terrorist und wirst überwacht.

www.DubistTerrorist.de

9 Kommentare

  1. Pingback: /|(;,;)/|

  2. Blume: Du bist Terrorist! Mal was zum Nachdenken: Du bist Terrorist! Eine Kampagne gegen Terroristen. Geme.. http://cli.gs/hu8j0g

  3. Sauerei das alles. Sobald es zu diesem Fingerabdruck-Ausweis kommt, bin ich weg. *grml*

    Schade aber, dass diese Seite nur das zusammenfässt, was man eigentlich schon weiß – und keine Anti-Aktion startet oder Communities bildet.

  4. Glaubt ihr denn im ernst, das das erst jetzt passiert? Jetzt wird es nur gesagt was gemacht wird. Davor hat man es einfach gemacht. Wir wurden alle schon immer ausspioniert, aber die deutschen möchten das so haben. Ich habe noch keine deutschen/Ausländer dafür auf der Strasse demonstrieren sehen. Alle haben sich mal kurzzeitig aufgeregt und dann ? Die blöde Merkel ihre Stimme zur Wahl gegeben.
    Ich bin seit 2 Jahren nichtwähler, weil es immer die selben Verdächtigen sind die sich die Posten zuschanzen. Aber mich stört das auch nicht, weil ich nix zu verbergen habe. 😛

  5. Das ist schon lnge im gange aber krass ist es wenn du das dann so hörst…

    Alles eigentlich ne sauerei…

  6. Ich bin seit 2 Jahren nichtwähler, weil es immer die selben Verdächtigen sind die sich die Posten zuschanzen. Aber mich stört das auch nicht, weil ich nix zu verbergen habe.

    Ich bin auch Nichtwähler, weil es einfach nicht in mein Hirn reingeht, warum sich jeder Hansel über die Politiker aufregt, aber jedes, wirklich JEDES Mal wieder CDU oder die SPD irgendeine Mehrheit bekommen.
    Wenn ich das Gefühl hätte, dass die Grünen wirklich mal gefährlich sein könnten, würde ich auch wählen.
    Dann würde ich mich auch als Teil des Ganzen fühlen – aber so?
    Das ist Schwachsinn. Es sind jedes Mal die gleichen machtgierigen Kandidaten.

    Zum Thema, dass man nichts zu verbergen hat:
    Ich habe auch nicht unbedingt ein Geheimnis. Trotzdem möchte ich als Mensch doch irgendwie unnahbar bleiben- zumindest für Fremde.
    Es sagt mir nicht zu, dass jeder mit der entsprechenden Macht, den es interessiert (das allein ist schon unwahrscheinlich, aber trotzdem) in mein Leben rumwühlt … und dabei mehr erfahren kann, als z.B. meine Eltern.
    Das ist beknackt.
    Und dass das alles schon lange läuft oder wirklich zu unserer Sicherheit beiträgt, das glaube ich nicht.
    Dann hätte es die Terroranschläge, mit „deutschem“ Ursprung garnicht geben können … oder man könnte andererseits sagen, dass Deutschland fast sicher gegen den Terrorismus ist.
    Ein Ammenmärchen.

  7. Es gibt ja den schönen Spruch: Wenn Wahlen was ändern würden, dann würde man sie verbieten. 😉
    Andererseits regen wir uns dann auf, warum wir nicht mehr überwacht wurden, wenn der erste große Anschlag, vergleichbar mit Madrid oder den 11. September geschieht.
    Es ist immer schwierig richtig abzuwägen wieviel Freiheit riskiert werden muss und wieviel Sicherheit nötig ist.

  8. Da hilft wohl nur auswandern, nur wo hin? Zur Zeit machen ja leider alle Staaten sowas, oder?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.