Das ganz normale Chaos

Dorny der Dornwels

| 11 Kommentare

image Oft bekommt man unseren “kleinen” Liniendornwels ja nicht zu sehen, da er tagsüber genau das macht, was wir nachts am liebsten machen. Schlafen. Portraits seinerseits beschränken sich tagsüber eher auf Blicke in seine Wohnhöhle die aus einer Kokosnussschale besteht.

Vorgestern hatte ich aber das Glück ihn außerhalb seiner Höhle zu erwischen, und er zeigte sich in seiner vollen Länge und Breite 😉

Er grinste mir praktisch in die Kamera und ich konnte in paar Schnappschüsse machen.

image image

Er ist ganz schön gewachsen, seit ich ihn das letzte Mal gesehen habe. Falls es euch auffällt, es gibt endlich wieder bessere Bilder meiner Wasserbewohner 😉

Das könnte dich auch interessieren:

  1. Spezielle Tags oder Kategorien als Feed verfolgen

11 Kommentare

  1. Uauauauauauaaaahh 😀
    Wie.. „hübsch“… *in der Ecke verkriech*…

  2. “ Er ist ganzschön gewachsen,“
    bei Dir geht es allen „Pudel wohl“ 🙂
    Gratulation !!!!!

  3. Hallo Ricarda,
    welche Fische leben denn noch so in Deinem Aqaurium?
    Der Dornwels gefällt mir, sieht irgendwie verwegen aus, der Bursche. 🙂
    LG

    • Oh da fragste was. Nachdem die Fische (inkl. Dornwels) Asyl bei mir gefunden haben, hab ich da nen bisschen den Überblick verloren.
      Ein paar Antennenwelse, mein Skalarmädel, zwei Goldschmerlen und zwei Rüsselbarben.

  4. Du erinnerst mich gerade daran dass mal wieder ein Wasserwechseln nötig ist 😉

  5. Rüsselbarben und Skalare hatte ich auch mal. Ist aber schon tausend Jahre her. lol.. Die hatten sogar mal Nachwuchs, die Skalare. Die Brutpflege zu beobachten war sehr interessant.
    LG

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: