Das ganz normale Chaos

Vampirserien: Moonlight

| 7 Kommentare

Endlich wird es Zeit für einen dritten Teil meiner Fernsehserien-Führung. Heute geht es um eine Serie, die es leider nicht über die erste Staffel hinaus geschafft hat. Das aber nicht, weil sie so schlecht war, sondern weil es Differenzen zu der Gestaltung der folgenden Staffeln gab und man sich nicht einigen konnte, ob die Sendung mehr in Richtung “Detektiv-Sendung” oder mehr in die Romantikecke gehen sollte. Also setzt man sie einfach ab und führt trotz Protesten von 8 Mio. Zuschauern, schlechte Einschaltquoten als Grund an. Ob die Serie also jemals weitergeführt wird ist fraglich. Wer jetzt noch nicht weiß um welche Serie es sich handelt, es geht um:

Moonlight

image

Worum geht es bei Moonlight? Die Handlung verstrickt sich rund um den Vampir Mick St. John (Alex O’Loughlin) und Beth Turner (Sophia Myles). Mick wurde von deiner Frau Coraline in der Hochzeitsnacht in einen Vampir verwandelt. Doch Mick will wieder sterblich werden und sucht nach einem Weg. Seine Ernährung besteht aus Blutkonserven, die er regelmäßig von einem befreundeten (und vampirischen) Leichenschauhausmitarbeiter bekommt. Mick hat Beth, als sie als Kind von Coraline entführt wurde, gerettet und dabei Coraline getötet. So dachte er zumindest. Als er Beth wieder trifft, ist sie eine junge erfolgreiche Journalistin bei einem Internetmagazin, welches sich vornehmlich auf Sensationsjournalismus konzentriert. Und… sie ist in festen Händen. Beide kommen sich durch einen Fall immer näher und verlieben sich ineinander. Vom dem Zeitpunkt an arbeiten sie miteinander und ihrer Liebe steht ab dem Zeitpunkt auch niemand mehr im Weg als Beths Lebensgefährte Josh bei einem Anschlag stirbt.

Das ist eine der wenigen Serien, die auch mein Freund mit angesehen hat, nachdem er darauf hereingefallen ist, dass ich ihm gesagt habe, Luca Toni spiele die Hauptrolle in der Sendung. Man muss aber sagen, dass sich die zwei wirklich ähneln. Dass die Serie nicht mehr weitergeführt wird, ist wirklich schade, denn viele Fragen der Serie blieben unbeantwortet und gerade gegen Ende der Staffel wurde man noch tiefer in die Geschichte hineingezogen die dadurch dem Zuschauer auch komplexer vorkam. Sollten sich die Oberen der amerikanischen Senderkonzerne entscheiden, diese Serie (auch in Anbetracht des derzeit herrschenden Vampirhypes) weiterzuführen (bitte auch in der alten Besetzung) dann würde ich das sehr begrüßen! Solang bleibt mir nur übrig, abzuwarten und zu hoffen.

Moonlight online kaufen:

7 Kommentare

  1. Blume: Die Vampire in meinem Leben Teil 3: Endlich wird es Zeit für einen dritten Teil meiner Fernsehserien-Führun… http://cli.gs/dbZbH

  2. Pingback: /|(;,;)/|

  3. Vor allem ist die Serie eigentlich am Ende offen geblieben. Wartet nur so auf eine Fortsetzung.

  4. Hat mir auch wirklich gut gefallen die Serie. Von der Grundidee hatte es ja was von Blood Ties nur in besser.

    Ich wüsste ja auch gerne was CBS da geritten hat die serie aus dem Programm zu nehmen. Wie bei vielen anderen abgesetzten Serien geistert ja im Moment die Idee eines Films herum. Das hat ja aber meines Wissens bis jetzt nur Firefly geschafft einen Kinofilm durch Fanproteste zu erreichen.

    Moonlight gehört auf jeden Fall zu den besseren Vampirserien. Aber momentan ist der amerikanische Markt ja auch mit True Blood und den Vampire Diaries gut bedient.

  5. Huhu!
    Ich habe gerade True Blood fertig gesehen (Staffel 1) und danke Dir für den tollen Tipp! Werde mir Moonlight auf jeden Fall nun auch bald mal ansehen!
    Lg Nine

  6. Pingback: Teppichtorpedos Maunzblog » Blog Archive » Tick Tack Woche #51

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.