Das ganz normale Chaos

Auch im Internet gibts schlechte Menschen

| 2 Kommentare

Ich glaube ja prinzipiell an das Gute im Menschen. Ich bin der Meinung, kein Mensch ist von Natur aus schlecht. Manchmal allerdings habe ich das Gefühl, dass einige es richtig auskosten, andere zu demütigen.

Aber nun zur Vorgeschichte:

Seit ich mich im Internet bewege, nutze ich dessen Möglichkeit zur Kommunikation. Das macht das ganze ja so attraktiv. Wo man vorher mit Interessen vielleicht allein dagestanden hat, so trifft man im Internet oftmals andere Leute mit den gleichen Interessen und ein Austausch kann stattfinden. Auf dem Weg habe ich schon viele Chats, Foren und ähnliches kennengelernt. Manches Mal beschränkte sich meine Aktivität nur auf diverse Instant Messenger, manchmal aber ließ ich diese aus und schrieb in Foren oder in Communities.

Bei Themen, die mich besonders interessierten, zeigte ich sehr viel Elan, brachte mich, so gut es ging ein und versuchte hilfsbereit Leuten zu helfen die Rat suchten.

Wo viele Menschen zusammen kommen die sich nicht kennen und die an einem gemeinsamen Projekt arbeiten sollen, ohne die genaue Richtung zu kennen, treten oftmals Spannungen auf. Das kommt in „den besten Familien“ vor.  Man streitet sich und rauft sich wieder zusammen. Manchmal kommt es allerdings auch zu Dingen, die man nicht einfach vergessen kann. „Unüberwindlich Differenzen“ nennt man sowas. Diese unüberwindlichen Differenzen brachten mich auch vor wenigen Wochen dazu, aus dem festen Team auszutreten und fortan als normaler User dem Forenleben beizuwohnen. Nach über 3000 Beiträgen geht man auch nicht mal so eben aus einem Forum an dem man maßgeblich mitgewirkt hat.

In den ersten zwei Tagen hörte ich Bekundungen, wie leid es ihnen allen tut, dass ich nicht mehr dabei sei. Man kannte sich mittlerweile. Man ging freundschaftlich miteinander um und redete auch oft über andere Dinge, als über das Forenthema.  Nach diesen zwei Tagen ebbten die Gespräche immer mehr ab. Bis sie plötzlich total aus dem Alltag verschwanden, zu dem sie doch sehr viele Monate dazu gehörten.

Ich dachte mir nichts dabei, jeder ist mal beschäftigt. Es gipfelte aber darin, dass ich aufgrund meines normalen Userdaseins in den Messengern blockiert wurde. Ich war enttäuscht. Menschlich enttäuscht. Weil ich nicht gedacht hätte, dass man sich in Menschen so irren kann.

Dann kamen im Forenalltag die kleinen Sticheleien. Beiträge und Threads verschwanden unter dubiosen Gründen. Fragen oder Kommentare von mir wurden ignoriert. Mir verging da eigentlich schon die Lust mich zu beteiligen.

Die Tage war es ruhig. Ich war aus einigen Gründen kaum online, und schwer beschäftigt.

Als ich wiederkam wurde ein neues Feature angeboten. Man könne seine Seite in einem Verzeichnis eintragen (ja ich weiß was ihr jetzt denkt aber es war ein themenspezifisches Verzeichnis was dann wiederum interessant für mich was) und müsste lediglich einen kleinen Button als Backlink einsetzen. Gesagt getan. Es gab die Möglichkeit für die Seite zu voten. Nirgendwo stand, dass es verboten ist, die Leute darauf aufmerksam zu machen und genau das wurde mir zum Verhängnis.

In meine Signatur fügte ich den Link zu meiner Votingseite ein (die wohlgemerkt vom selben Anbieter war!) und schrieb als Text hinzu, dass man doch für mich voten könnte, wenn einer meiner Beiträge dem jenigen weitergeholfen hätte. Das heißt, dass ich nur wirklich von denen Stimmen wollte, die der Meinung sind, dass ich sie auch verdient hätte.

2 Tage später (gestern) bekam ich nun eine Nachricht „ich sei unfair den anderen Usern gegenüber, die keine Fachkenntnisse hätten, sich aber bestimmt genauso viel Mühe mit ihrer Seite gegeben hätten.  Deshalb habe man meine Signatur gelöscht.“ Ich wurde nicht gebeten sie zu ändern, nein sie wurde einfach gelöscht. Da ich selbst im Team war weiß ich, dass dies weder die Meinung des Forums vertritt, noch dass es in solchen Fällen so gehandhabt wird.

Ich habe dort nun jedenfalls meine Seite aus dem Verzeichnis gelöscht. (Backlinks hin oder her), mein Profil geleert und den Account dort auf Eis gelegt. Auch die Links, die ich trotz allem auf meiner Seite gelassen hatte, weil es fachlich gesehen ein gutes Forum ist, habe ich entfernt, da ich keinem User zumuten möchte, so behandelt zu werden.

Schade das manche Dinge so auseinander gehen müssen, aber manchmal gibt es keinen anderen Weg.

2 Kommentare

  1. Schade, aber für mich vollkommen nachvollziehbar. Wenn man mit mir so umspringen würde, würde ich auch gehen. Schade, dass dort Professionalität nur gemimt wird.

  2. Schade, dass man Leute nur in solchen Situationen richtig kennenlernt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.